Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Gerüchte über Amazon-Kauf von Electronic Arts - USA Today rudert zurück (Update 2)

Update: CNBC dementiert, USA Today meldet sich.

Update vom 26. August 2022: Mittlerweile hat auch USA Today den ursprünglichen Artikel aktualisiert.

Dort heißt es: "Heute Morgen hat GLHF - ein Gaming-/E-Sport-Outlet und Content-Partner von For The Win - eine Version dieser Meldung auf unserer Webseite veröffentlicht, die gegen unsere redaktionellen Standards bezüglich der Verwendung von ungenannten und nicht überprüften Quellen verstieß. Wir haben die Meldung aktualisiert."


Update vom 26. August 2022: CNBCs David Faber geht indes nicht davon, dass Amazon ein Angebot für Electronic Arts abgibt und beruft sich dabei auf seine eigenen Quellen.

"Nein, soweit ich weiß, wird das heute nicht passieren", sagt er. "Es sei denn, die Leute, die bisher beteiligt waren, haben keine Kenntnis davon."


Ursprüngliche Meldung: Neuesten Gerüchten zufolge plant Amazon die Übernahme von Publisher Electronic Arts.

Ein entsprechender Deal soll angeblich heute bekannt gegeben werden, berichtet USA Today unter Berufung auf Quellen von GLHF.

Spekuliert wurde schon früher

Spekulationen über einen möglichen Verkauf von Electronic Arts hatte es bereits im Mai gegeben. Damals waren neben Amazon auch Disney, Apple und Comcast-NBCUniversal im Gespräch.

Es wäre die nächste große Übernahme in der Branche, nachdem sich Microsoft aktuell noch im Prozess der Übernahme von Activision Blizzard befindet.

Mehr zum Thema

Amazon könnte sich dadurch zahlreiche Marken sichern und nicht nur Videospiele produzieren, sondern natürlich auch sein Film- und Seriengeschäft damit weiter ausbauen.

Wir lassen es euch wissen, wenn sich diesbezüglich heute noch etwas tut.

Schon gelesen?