Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Halo 5: Story-Details, Nathan Fillion und kostenlose Maps

Update: Koop-Kampagne benötigt Xbox Live Gold.

Update (11.06.2015): Auf der Halo-Webseite hat sich 343 Industries zu den aktuellen Berichten geäußert und einen Fehler korrigiert. Die Aussage, dass für den Koop-Modus kein Xbox Live Gold nötig sei, stimmt demnach nicht.

„Ich muss diesen Moment für eine wichtige Korrektur von etwas nutzen, was in dem Artikel falsch dargestellt wurde. Ich habe mich versprochen, als ich sagte, dass die Online-Koop-Kampagne auch mit einem Silberaccount spielbar sei“, schreibt 343s Josh Holmes.

„Die Koop-Kampagne benötigt Xbox Live Gold zum Spielen. Ich möchte mich bei unseren Fans und Game Informer aufrichtig für diesen Fehler und daraus resultierende Verwirrungen entschuldigen.“

Jedes Exemplar des Spiels wird Holmes zufolge eine 14-tägige Gold-Probemitgliedschaft enthalten, mit der ihr die Koop-Kampagne spielen könnt.


Originalmeldung (10.06.2015): Zum kommenden Halo 5: Guardians gibt es eine ganze Reihe neuer Details, zum Beispiel zur Story.

Game Informer zufolge wird der Master Chief in der Kampagne und im Vier-Spieler-Koop-Modus vom Blue Team begleitet. Dabei handelt es sich um eine Untereinheit der Spartan-2-Abteilung, die im Krieg zwischen den Menschen und der Allianz von John-117 angeführt wurde.

Blue Team besteht aus Linda, Fred und Kelly, die wie John im Alter von sechs Jahren entführt wurden, um sie zu Supersoldaten zu machen. Blue Team taucht in der Kampagne auch in Zwischensequenzen auf und nimmt Kommandos vom Chief entgegen, im Koop-Modus wird jeder der Charaktere von einem Spieler übernommen und verfügt über ein eigenes Loadout.

Irgendwann verschwinden der Chief und Blue Team jedoch, weswegen die UNSC Spartan Jameson Locke und das Fireteam Osiris auf die Suche nach ihnen schickt. Dabei kehrt auch der aus Halo 3: ODST bekannte Gunnery Sergeant Edward Buck zurück, der von Nathan Fillion gespielt wird.

Die neue Ausgabe des Magazins (via NeoGAF) enthält darüber hinaus noch weitere interessante Details. Demzufolge wird für den Koop-Modus keine Goldmitgliedschaft benötigt.

Weiterhin soll Halo 5 mit mehr als 20 Multiplayer-Maps an den Start gehen, bis Juni 2016 folgen 15 weitere. Und das Beste daran: Alle Maps werden kostenlos sein.

Wie schon gesagt, werdet ihr - ganz egal, ob ihr nun als Chief oder Locke spielt - von einem Dreierteam begleitet, dem ihr Kommandos erteilen könnt. Nehmt ihr einen Feind ins Visier und drückt das D-Pad nach oben, greift euer Team diesen Feind an. Ebenso könnt ihr sie bestimmte Waffen aufnehmen, Geschütze benutzen oder Fahrzeuge steuern lassen. Sie haben auch die Möglichkeit, euch wiederzubeleben.

Acht Monate nach den Geschehnissen in Halo 4 werden ganze Sternensysteme auseinandergerissen, wofür man die Wächter verantwortlich macht. In der zweiten Mission, die Game Informer gespielt hat, geht es etwa darum, mit dem Chief und Blue Team ein seit zwei Jahren verlassenes ONI-Forschungsschiff zurückzuerobern.

Lockes Fireteam soll wiederum über fortschrittlichere Technologien verfügen als Blue Team, das ATS (Artemis Tracking System) zeigt etwa interessante Punkte in einem Level an. Ebenso gibt es verschiedene Wege und Möglichkeiten, um ein Ziel zu erreichen, wobei sich der Schwierigkeitsgrad im Koop-Modus nach der Zahl der Teilnehmer richtet.

Gespräche der Teammitglieder untereinander sollen dabei die Interaktionen mit Cortana ersetzen und den Charakteren mehr Tiefe verleihen.

Abseits dessen spricht man von einem „völlig neuen, epischen Multiplayererlebnis", das man auf der E3 vorstellen will. Zum ersten Mal soll es „alle Aspekte der Halo-Sandbox" umfassen. Man beschreibt es weiterhin als „Traum" und als etwas, was man sich selbst und was sich auch die Fans gewünscht haben.

Nächste News: Baphomets Fluch 5: Der Sündenfall erscheint im Sommer 2015 für PS4 und Xbox One

In diesem artikel

Halo 5: Guardians

Xbox One

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.
Kommentare