Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Ken Block: Der Rallye-Profi und Rennspiel-Star ist nach einem Unfall gestorben

Er war in verschiedenen Spielen vertreten.

Rallye-Profi Ken Block, der unter Videospielerinnen und Videospielern auch durch seine Auftritte in verschiedenen Rennspielen Bekanntheit erlangte, ist im Alter von 55 Jahren nach einem Schneemobil-Unfall gestorben.

"Wir bedauern zutiefst, bestätigen zu müssen, dass Ken Block heute bei einem Schneemobil-Unfall ums Leben gekommen ist", teilt sein Team Hoonigan Racing mit.

"Ken war ein Visionär, ein Pionier und eine Ikone. Und, was am wichtigsten ist, ein Vater und Ehemann. Wir werden ihn unglaublich vermissen."

Abseits des Rallye-Sports und der Videospiele war er auch ein beliebter YouTuber. Er war in drei Teilen von Codemasters' Dirt-Reihe als Fahrer sowie als Gymkhana-Lehrer vertreten. Auch mit seinen Monster-World-Rallye-Team-Fahrzeugen könnt ihr dort fahren.

Im 2015er Need for Speed war als Stilikone vertreten, seine Hoonigan-Fahrzeuge konntet ihr in der Forza-Reihe fahren.

"Erschütternde Nachrichten über den Verlust von @kblock43 - er war eine Legende im Motorsport und wird schmerzlich vermisst werden", heißt es auf dem Forza-Horizon-Twitter-Account. "Unser tiefstes Beileid an seine Familie und das Team von @TheHoonigans."

In diesem artikel

Colin McRae: DiRT 2

PS3, Xbox 360, Nintendo Wii, PSP, PC, Nintendo DS

DiRT 3

PS3, Xbox 360, PC

See 2 more

DiRT Showdown

PS3, Xbox 360, PC

Forza Horizon 5

Xbox One, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare