Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Maguire: Leute werden 3D-Content kaufen

Sony macht sich keine Sorgen

Nach Angaben von Sony Computer Entertainment UKs Chef Ray Maguire macht man sich keine großen Sorgen über den Absatz der eigenen 3D-Produkte, da es immer "Early Adopter" gebe.

"Das gleiche Argument hätte man auch bei der Einführung der 425-Pfund-PS3 anführen können", so Maguire im Interview mit Eurogamer auf die Frage, wer denn all diesen 3D-Content kaufen soll.

"Die Antwort ist, dass die Leute neue Technologie wollen. Erst gibt immer Erstkäufer von Technologie. Die gleichen Leute, die iPads gekauft haben, sind auch diejenigen, die 3D-Fernseher kaufen werden."

"Die Leute sehnen sich nach dieser nächsten Erfahrung. So sind wir einfach - wir wollen, größere, bessere, tiefgreifendere Erlebnisse. Ein Art und Weise, wie man das bekommt, ist darauf zu vertrauen, dass Unternehmen wie Sony in Technologie und Innovationen investieren."

In dieser Woche hatte Sony bereits das erste Paket mit 3D-Spielen im PSN veröffentlicht. Für 29,99 Euro bekommt man WipEout HD, PAIN, Super Stardust HD und eine Demo von MotorStorm: Pacific Rift. Käufer der neuen 3D-Bravia-Fernseher bekommen das Paket kostenlos dazu, bisherige Besitzer können ihre Spiele einfach patchen.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare