Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

PlayStation verkauft Gran Turismo 7 nicht in Russland

PlayStation hat sich anscheinend entschieden, Gran Turismo 7 vorerst nicht in Russland zu verkaufen.

Ohne große Ankündigung hat sich PlayStation anscheinend dazu entschieden, Polyphony Digitals Gran Turismo 7 nicht in Russland zu verkaufen.

Das Rennspiel erschien heute weltweit, ist allerdings im russischen PlayStation Store nicht erhältlich.

Späte Entscheidung

Wie unsere englischen Eurogamer-Kollegen berichten, wurde diese Entscheidung wohl erst in der vergangenen Nacht getroffen.

Offiziell hat sich PlayStation dazu bisher nicht geäußert, auf der Seite des russischen PlayStation Stores heißt es, dass ein Veröffentlichungstermin bisher "nicht bestätigt" sei.

In dieser Woche hatte die Ukraine unter anderem Xbox und PlayStation dazu aufgefordert, sich nach der russischen Invasion in der Ukraine von Russland zu distanzieren und den dortigen Markt nicht weiter zu bedienen.

Gran Turismo 7 wäre das erste größere Spiel eines Konsolenherstellers, das infolgedessen nicht in Russland erscheint.

Sony Pictures hatte zuvor angekündigt, vorerst keine Filme in die russischen Kinos zu bringen, darunter den kommenden Spider-Man-Ableger Morbius.

In den vergangenen Tagen hatten immer mehr Unternehmen aus der Spielebranche ihre Unterstützung für die Ukraine öffentlich gemacht, teilweise den Verkauf ihrer Produkte eingestellt oder zu Spenden aufgerufen. Einen kleinen Überblick darüber könnt ihr euch in diesem Artikel verschaffen.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare