Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Sand Land verpackt den Manga von Dragonball-Schöpfer Akira Toriyama in ein Spiel

Star Wars trifft Dragonball

Das auf dem Summer Game Fest 2023 von Bandai Namco angekündigte Sand Land beruht auf einem Manga, der erstaunlicherweise untergegangen ist, denn er stammt von Akira Toriyama, dem Mann hinter Dragonball und Dragon Quest.

Das Spiel wurde für PlayStation, Xbox und PC angekündigt und wird mit der Unreal Engine entwickelt. Einen genauen Zeitraum für das Release gibt es noch nicht.

Das Spiel wurde erstmals im Dezember 2022 als "Project Sand Land" gezeigt.

Der neue Trailer zeigt genau das, was der Titel vermuten lässt: ganz viel Sand. Inmitten davon ist ein junger Prinz, der in einer Welt zwischen Menschen und Dämonen lebt. Selbstverständlich darf dort auch eine Referenz auf Dragon Quest nicht fehlen.

Auch ein wenig Gameplay ist bereits zu sehen, darunter eine große Anzahl verschiedener Fahrzeuge und ein wenig Erkundung. Nahkampfangriffe, bei denen das Umfeld mitgenutzt wird und Angriffe mit den Fahrzeugen scheinen zudem möglich zu sein. Zudem weisen die Schleichpassagen auf den Seilen einige Stealth-Elemente auf.

Themen in diesem Artikel

Folge Themen und wir schicken dir eine Email, wenn wir etwas dazu veröffentlichen.  Verwalte deine Benachrichtungen.

Über den Autor
Ana Kudinov Avatar

Ana Kudinov

Video Editor

Ana macht bei Eurogamer.de seit 2020 die Video-Redaktion. Sie streamt in ihrer Freizeit und spielt viel Strategie- und Indiespiele am PC - kann aber grundsätzlich mit jedem Genre und jeder Konsole etwas anfangen. Ana liebt es sich über Japan und Anime zu unterhalten und verbringt dementsprechend auch viel Zeit mit JRPGs und anderen Besonderheiten aus dem asiatischen Raum.

Kommentare