Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Sucker-Punch-Autor deutet Fortsetzung zu The Order: 1886 an

Und rudert dann zurück.

Sucker-Punch-Autor Jordan Lemos arbeitet derzeit an Ghost of Tsushima.

Am Wochenende war er im Gamerheads Podcast zu Gast und sprach dort unter anderem über Ready at Dawns The Order: 1886.

"Das Letzte, was ich hörte, war, dass sie einen zweiten Teil machen", sagte er darin. "Ich weiß nicht, ob sie zu dem Zeitpunkt schon daran arbeiteten oder sich dachten: 'Okay, lasst uns weitermachen und hoffen, dass der Nächste besser wird und die Leute es mehr mögen.'"

Bekommt The Order: 1886 noch eine Fortsetzung?

Seine Aussage wurde natürlich im Netz aufgegriffen und brachte Lemos am Ende dazu, über Twitter zurückzurudern.

"Ich weiß nichts über eine Fortsetzung", schreibt er auf Twitter und verweist zugleich auf frühere Meldungen über einen möglichen Nachfolger, auf die er sich bezogen habe.

Eine passende Ausrede, weil er sich verplappert hat, oder steckt dahinter doch mehr Insiderwissen?

Fakt ist, dass The Order: 1886 kein riesiger Erfolg war. Ist eine Fortsetzung also realistisch? Dann wiederum hätte auch keiner damit gerechnet, dass wir Knack 2 bekommen.

In der Vergangenheit hatten die Entwickler betont, dass The Order: 1886 nicht als abgeschlossene Geschichte geschrieben wurde und sie gerne mehr machen würden, die Rechte liegen allerdings bei Sony. In den letzten Jahren beschäftigte sich das Studio mit mehreren Titeln für das Oculus Rift.

Quelle: Gamerheads Podcast, Reddit, Twitter

In diesem artikel

The Order: 1886

PS4

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare