Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Techlands neues Spiel ist ein Landwirtschaftssimulator und will das "Genre aufrütteln"

Warum eigentlich nicht?

Zum Experten in Sachen Landwirtschaftssimulatoren fehlt es sicher nicht nur mir an... einfach allem. Aber es gibt eine Menge Leute, die das spielen und genießen. Und vor allem haben diese Leute Wünsche, die ihnen andere Simulatoren nicht erfüllen, da ist sich Entwickler Techland sicher.

Das für die Call-of-Juarez-Reihe und hierzulande indizierte Zombie-Insel-Splatterei bekannte Studio ist außerdem zuversichtlich, all das mit Pure Farming 17 besser zu machen. Was auch gleichzeitig sein neues Spiel ist. Also eines davon.

Zusammen mit dem Indie-Studio Ice Flames (wahrscheinlich eher ihr Projekt als das von Techland...) will man das Genre "aufrütteln" und die "komplette Farming-Erfahrung" liefern.

"Wir sind uns bewusst, dass es eine Menge Landwirtschaftssimulatoren da draußen gibt, aber je länger wir sie uns angeschaut haben, desto mehr merkten wir, dass ihnen bestimmte Features und Ideen fehlen, die in der Landwirtschaft von wesentlicher Bedeutung sind", heißt es vonseiten Techlands.

"Die Fans sagen das seit Jahren, erzählen Entwicklern, was sie gern in den Spielen sehen möchten. Mit Pure Farming wollen wir diejenigen sein, die genau das liefern, was all diese Jahre gefehlt hat."

Hoffentlich sprechen wir hier davon, konkurrierenden Bauern die Ernte wegzuholzen und im anschließenden Dialog sämtliche Schuld auf den Kerl von gegenüber zu schieben, je nach Ausprägung des Charisma-Wertes.

Einen kurzen Teaser seht ihr anbei. Mehr soll es auf der Gamescom zu hören geben.

Tags:

Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare