Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Wir packen aus: So verrückt ist manchmal die Arbeit mit Videospielen

Was im Quick Talk passiert, bleibt im Quick Talk.

Hallo, März! Was für ein wundervolles Datum für das bereits fünfte Quick Talk Event! Unsere erste Zuschauer-Frage hat es heute in die Runde geschafft. Nachdem sich Martin, Alex, Benjamin und ich mit dieser ausführlich befasst haben, schwelgen wir noch richtig lange in Erinnerungen. Denn nicht nur bei dem ersten Spiel müssen viele Erinnerungen durchgräbt werden, sondern auch bei den brisanten Aktionen, die uns manchmal bei der Arbeit mit Videospielen begegnen.

Aber fangen wir doch mit der Frage von blablablablubb21 an! Falls ihr Fragen habt, schreibt die uns übrigens gerne mal in die Kommentare, denn dann nehmen wir diese in unseren Fragenpool auf und vielleicht schafft sie es nächsten Mittwoch in die nächste Folge.

Welches Spiel oder Reihe sollte nie fortgesetzt werden oder ein Remaster/Remake bekommen?

Wie viel Veränderung muss ein Spiel mitbringen, damit sich eine Fortsetzung lohnt? Rechtfertigt die offene Welt in Street Fighter 6 einen neuen Teil in der Reihe? | Image credit: Street Fighter 6

Puh, an Videospiele zu denken, die unbedingt noch mal auf der Bildfläche erscheinen sollen, ist in diesem Job einfach. Spiele, die man allerdings nicht wiedersehen will, sind schon so weit verdrängt worden, dass man da gleich länger grübeln muss. So erinnert sich Martin an Phantasmagoria, ein altes Point-and-Click Horroradventure aus 1995, dessen Kapitel hoffentlich für immer abgeschlossen bleibt. Alex nennt dagegen sein Lieblingsspiel, weil der große Twist darin nur ein mal funktioniert. Was die anderen wohl dazu sagen?

Was war euer erstes Videospiel?

Nach ein paar unangenehmen Spielen geht es zurück in die Kindheit. Mittlerweile zählt Nostalgie als nicht unwichtiger Faktor beim veröffentlichen neuer Spiele. Allen in der Runde fiel es wirklich schwer, sich an das erste Spiel zu erinnern. Aber sobald es Benjamin einfiel, schwärmte er zum Beispiel über seine ersten Flugstunden bei X-Wing oder Wing Commander. Doch: Wo zieht man da die Grenze? Ist das erste Spiel das, was einem damals die Familie, Freunde oder wie bei mir die Schule zuerst gezeigt hat? Oder zählt man für sich persönlich nur das erste selbst gekaufte Spiel?

Eure krasseste Erfahrung als Videospiel-Journalist?


Unser Quick Talk Event findet ihr übrigens auch als Podcast auf Spotify und Co.

Oh wow, vielleicht sollten sich jetzt Publisher die Ohren zuhalten! Das ist kein Thema, das man ungefiltert einfach lauthals rausschreien kann, oder? Na ja, zumindest haben wir es hier versucht: Von -40 Grad in Kanada über atemraubende Flüge mit dem Hubschrauber bis hin zu ungewollten Begegnungen haben wir schon einiges erlebt. Viel Spaß beim Hören, hoffentlich müsst ihr genau so darüber lachen, wie wir.

Wie steht ihr zu den drei Themen? Lasst uns das gerne in den Kommentaren wissen.

In diesem artikel

Street Fighter 6

PS4, PS5, Xbox Series X/S, PC

System Shock

PC

See 1 more

Turrican

Video Game

Verwandte Themen
Über den Autor
Ana Kudinov Avatar

Ana Kudinov

Video Editor

Ana macht bei Eurogamer.de seit 2020 die Video-Redaktion. Sie streamt in ihrer Freizeit und spielt viel Strategie- und Indiespiele am PC - kann aber grundsätzlich mit jedem Genre und jeder Konsole etwas anfangen. Ana liebt es sich über Japan und Anime zu unterhalten und verbringt dementsprechend auch viel Zeit mit JRPGs und anderen Besonderheiten aus dem asiatischen Raum.

Kommentare