Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

8 Demos, die sich dieses Wochenende beim Steam Next Fest so richtig lohnen

Klein aber fein!

Dieses Wochenende bietet euch Steam eine ausgewählte Sammlung an Demos zu kommenden Videospielen. Aber obwohl das Steam Next Fest versucht die Neuheiten in den Fokus zu rücken, so gehen in der Flut an Indies doch oft die richtig guten Videospiele unter. Ich habe euch deshalb sechs richtig gute Demos aus verschiedenen Genres herausgesucht, bei denen eure wertvolle Zeit auf keinen Fall vergeudet. Im Video findet ihr am Ende noch zwei richtig gute Spiele, die nicht Teil des Next Fests sind, die ihr aber trotzdem auf dem Schirm haben solltet. Viel Spaß!


Cassette Beasts

Klingt wie Pocket Monster? Spielt sich aber mehr wie ein Mix aus Shin Megami Tensei mit offener Welt und Stardew Valley. Ihre landet auf der mysteriösen Insel New Wirral, die eine Menge bunter Monster beherbergt. Mit eurem alten Kassetten-Recorder könnt ihr diese fangen, trainieren und sogar miteinander fusionieren. Zudem gestaltet ihr euer Haus nach Belieben, freundet euch langsam aber sicher mit den Bewohnern der Insel an und trällert zur fröhlichen Musik, die schnell zum Ohrwurm wird. Aber lasst euch vom süßen Ambiente nicht täuschen, denn die Insel wartet schon in der Demo mit ein paar düsteren Twists auf euch.

Asterigos

Mit einem Soulslike kann man bei der Wahl seiner Spiele eigentlich nichts falsch machen und ich bin mir sicher, dass es auch auf diesem Steam Fest es eine Menge davon geben wird. Falls ihr euch in dem Genre wohlfühlt, dann solltet ihr euch Asterigos nicht entgehen lassen. Hier lohnt sich das Anspielen alleine deshalb, weil die vollständige Version bereits am 11. Oktober 2022, also einen Tag nachdem Steams Aktion endet, erscheint. Ihr schlüpft in die Rolle von der jungen Kriegerin Hilda und sucht in einer Stadt, die dem alten Rom nachgebaut wurde, nach ihrem verschwundenen Vater. Viele Gegner aus der Antike erwarten Hilda auf ihrer mühseligen Reise.

Griechische Architektur, riesige Gegner und eine junge Kriegerin, die ihren Vater finden muss. Asterigos verspricht ein interessantes Soulslike zu werden. | Image credit: Asterigos

Mato Anomalies

Neo-Tokyo hatten wir bereits unzählige Male, aber wie sieht's mit einem Neo-Shanghai aus? Dem ist die Stadt Mato nachempfunden, in der sich Detektiv Doe zurechtfinden muss. Getränkt von Neonlichtern und Geheimnissen erkundet der Noir-Ermittler die neue Metropole und stößt dabei auf ein Schattenreich und den Samurai Gram, der dem Detektiv dabei hilft am Leben zu bleiben. Mato Anomalies vereint viele verschiedene Kampfelemente und erzeugt so ein ganz einzigartiges Gefühl. Leider kann mich die Bewegung der Charaktere durch die Stadt noch nicht überzeugen, denn Doe fühlt sich zu oft schwerelos an. Vielleicht seht ihr das ja anders, ein Blick in die Demo ist das Spiel trotzdem wert.

Floodland

Ausgetrocknete Flüsse, verbrannte Erde zu viel Müll und keine essbaren Ressourcen. Die Klimakatastrophe ist bereits Realität und nur eine handvoll Menschen hat es überlebt. Mit diesen Voraussetzungen müsst in der Aufbausimulation eine neue Welt errichten. Begeht ihr dabei die gleichen Fehler, wie die Menschen, die die Erde zerstört haben oder findet ihr einen anderen Weg? Diese moralische Frage wirft das polnische Studio Vile Monarchim Spiel immer wieder auf. Und während die Kombination oft genug an Frostpunk erinnert, so wirkt Floodland, als gäbe es hier mehr Optionen, die in Richtung Civilization gehen. Mich hat die Demo jedenfalls extrem süchtig gemacht und ich hätte gerne jetzt sofort die Vollversion! Eine.. letzte.. Runde..

Bei Floodland müsst ihr ganz genau darauf achten, welche Flächen ihr bebauen wollt, denn die Naturkatastrophen haben nicht nur die Menschen schwer hergerichtet. | Image credit: Floodland

Tails: The Backbone Preludes

Backbone erschien bereits letztes Jahr und erzählte eine verrückte, traurige und spannende Geschichte in der Rolle eines Privatdetektivs. Und auch wenn diese melancholische Hauptfigur ein humanoider Waschbär war, so hat mich das zu keiner Zeit von der dichten Atmosphäre und der faszinierenden Geschichte abgelenkt. Diese Atmosphäre und Welt möchte Tails: The Backbone Preludes in einer Art Anthologie aufrechterhalten. Hier sammeln sich die Geschichten von vier Figuren aus dem Backbone-Universum. Drei davon kennen die Spielerinnen und Spieler des ersten Teils, einer ist neu und knüpft am Ende des Vorgängers an. Die Demo wurde mit neuem Gameplay angereichert, greift perfekt in die Vorlage und macht Lust auf mehr.

Azure Striker Gunvolt 3

Mega Man hat ein neues Gewand und das heißt Azure Striker Gunvolt. So würde ich die Reihe zumindest beschreiben, wenn es nur nach dem Gameplay ginge. Der dritte Titel stellt die Serie mit einer recht angenehm-schweren Demo vor, jedoch würde ich nicht darauf vertrauen, dass es in jedem Level so bleibt. Außerdem erwartet euch bei diesem Shooter im wunderschönen Pixellook eine spannende dystopische Geschichte, bei der die Menschen sich gegen eine Gruppe von Supermenschen verteidigen müssen. Die Vollversion erscheint bereits am 13. Oktober 2022, weshalb sich auch hier das Anspielen doppelt lohnt.

Schon gelesen?