34. Sektor 3 – Grapple Beam

Verlasst den Aufzug in westlicher Richtung und ihr gelangt wieder zum unteren Teil des Vulkans. Folgt dem Pfad nach links und springt einfach über die Gegner, die euch auf dem Weg bis dahin entgegen laufen. Per Wandsprung gelangt ihr am linken Ende nach oben und setzt rechts den Weg fort, bis ihr eine Plattform am Boden für den Morphball erreicht.

Setzt euch hinein und legt eine Bombe, um nach oben geschleudert zu werden. Ihr brecht durch das Glas in der Decke und spaziert anschließend nach unten in den Speicherraum, wo ihr eure Energie etwas auffrischen könnt. Im Süden befindet sich die große Brücke, die nun ein wenig zerstört wurde. Sprinten auf den Bildschirm zu und springt über das erste Lavabecken vor euch.

Danach haltet ihr das Steuerkreuz nach unten gedrückt, um den Speed Booster zu aktivieren. Kurz vor dem nächsten Loch in der Brücke drückt ihr die Sprungtaste und Samus schießt über die Lava. Dabei müsst ihr recht genau mit eurem Sprung sein, da die Fläche, die ihr überqueren müsst, recht groß ist. Ansonsten landet ihr in der Lava und verliert einen großen Anteil eurer Lebensleiste.

Eilt nun weiter nach unten und betretet im Süden den nächsten Gang, in dem ihr gegen ein paar kleinere Insekten kämpfen müsst. Rechts geht es weiter in den Kontrollraum, in dem wie beim letzten Mal der Urzeitkrebs auf euch wartet. Besiegt in mit derselben Strategie. Weicht seinen Attacken aus und wartet, bis er sich zu einem Angriff aufrecht hinstellt, damit ihr ihm einen Charge-Beam auf den wunden Punkt jagen könnt. Nach dem Kampf steigt ihr nach oben zur Kontrollplattform und öffnet die Tür in der Nähe des Aufzugs.

Kehrt nun zu diesem zurück und betretet die Tür im Osten. Hinter einem weiteren Gang mit zahlreichen Monstern, erreicht ihr eine Halle, wo ihr einen Hilfeschrei von Anthony vernehmt. Leider ist der Schacht vor euch zerstört. Wechselt in die Ego-Ansicht und schaut nach oben an den Anker. Adam erlaubt euch nun den Einsatz eures Grapple Beams.

Also visiert den Anker oben an, zieht euch per Schuss nach oben und drückt sofort auf die Sprungtaste. Ihr müsst kein bestimmtes Timing beim Absprung einhalten. Auch wenn ihr augenblicklich auf den Knopf hämmert, springt Samus trotzdem im richtigen Moment ab. Seid ihr schnell genug gewesen, werdet ihr Anthony vor der Attacke des Monsters bewahren und euch erwartet der zweite Kampf mit dem nervigen Biest.

Das Gefecht läuft genauso ab wie schon beim letzten Mal. Bleibt ständig in Bewegung und drückt in regelmäßigen Abständen auf das Steuerkreuz, um den blitzschnellen Attacken ausweichen zu können. Dabei ladet ihr euren Charge-Beam auf, und feuert nach jeder Ausweichrolle auf den Gegner. Sollte das Vieh stehen bleiben und seinen Laserstrahl aufladen, wechselt ihr in die Ego-Ansicht und feuert eine Rakete auf den roten Punkt in der Mitte. Habt ihr dem Biest genügend Schaden zugefügt, flieht es vor euch in die Lava.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung zu Metroid: Other M.

Anzeige

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Mehr Artikel von Björn Balg

Kommentare (9)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Metroid: Other M

Seltsam, faszinierend und richtig gut

Eurogamer.de Frühstart - 1.6.2012

Großer Patch für Battlefield 3, Deutschland wird Europameister und kein weiterer DLC für Gears of War 3.