Gran Turismo 6 lässt euch mit einem 'GPS-Logger' eigene Rennstrecken erstellen

Außerdem zeigt man euch den echten Nachthimmel.

Mithilfe eines verbesserten Streckeneditors, der laut Sony mit einem Update zum Release von Gran Turismo 6 ins Spiel integriert wird, könnt ihr eigene Strecken mit einem „GPS-Logger" erstellen.

Dabei handelt es sich um eine App für Smartphones, mit der ihr im Auto - aber sicher auch zu Fuß oder per Fahrrad - GPS-Daten aufzeichnen könnt. Anschließend habt ihr die Möglichkeit, die Daten ins Spiel zu übertragen und die Route als Strecke im Spiel zu erstellen.

„Die 'GPS-Visualisierung' nutzt ebenfalls GPS-Koordinatendaten eines echten Autos auf den echten Versionen der GT6-Strecken. Die Daten können dann in GT6 importiert und im Spiel als 'virtuelle' Wiederholung der Runden visualisiert werden."

Darüber hinaus bekommt ihr bei Nachtrennen den echten Nachthimmel zu sehen. Die Sternenbilder beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans entsprechen etwa dem Nachthimmel über dem echten Rennen im Jahr 2013.

„Die Umgebungsveränderungen, die sich nahtlos im Lauf des Spiels entfalten, stellen nicht mehr nur einen Nachbau der Strecke dar, sondern eine Simulation der Erde selbst", heißt es.

Einen kleinen Eindruck davon bekommt ihr im nachfolgenden Trailer.

Gran Turismo 6 - Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (15)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (15)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading