Ark: Survival Evolved hat sich bereits eine Million Mal verkauft

Ein großer Erfolg für den Early-Access-Titel.

Studio Wildcard kann sich über einen großen Erfolg des Early-Access-Spiels Ark: Survival Evolved freuen.

Mehr als eine Million Exemplare des Spiels wurden bislang bereits verkauft - und das innerhalb von gerade mal 30 Tagen.

Gleichzeitig hat man eine neue Zusammenarbeit mit Epic Games bekannt gegeben und will der Modding-Community so einen der ersten „maßgeschneiderten Mod-Editoren" bieten.

Das Open-World-Dino-Survival-Spiel basiert auf Epics Unreal Engine 4 und Modder können sofort loslegen. Es gibt zum Beispiel ein Tutorial, das euch beim Einstieg in die Welt des Moddings hilft, im Modding-Forum könnt ihr euch wiederum mit anderen austauschen und im Unreal Engine Marketplace Inhalte finden.

Über den Steam Workshop teilt ihr eure Kreationen dann schließlich mit anderen.

Später soll Ark: Survival Evolved auch für PS4 und Xbox One erscheinen.

Nächste News: Gauntlet: Slayer Edition erscheint im August 2015 für die PlayStation 4

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (15)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (15)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading