Dark Souls nur mit Spracheingaben durchgespielt

Viel verrückter wird's nicht mehr.

So ganz glauben, dass im unteren Video alles mit rechten Dingen zuging, kann man immer noch nicht. Youtuber gbbearzly wollte es jedenfalls wissen.

Nachdem er Dark Souls bereits mit Rock-Band-Drums sowie einer Gitarre durchgespielt und auch in "Guitarborne" seine Spuren hinterlassen hat, nun sein neuestes Projekt: Voice Souls.

Das ist genau, wonach es klingt, nämlich ein Spieldurchgang einzig und allein von seiner Stimme gesteuert. Seine Freunde hätten ihm diese Irrsinnsaktion schon mehrfach nahegelegt, doch erst, als er ein Programm namens Voice Attack entdeckte, das Sprachkommandos in Tastendrücke umwandelt, wagte er einen Versuch.

Wie man wunderbar im Video sehen kann, musste er sich obendrein mit einer Verzögerung von über einer Sekunde herumschlagen. Nach 30 Stunden und 485 Toden war Lord Gwyn schließlich Toast; allein 111 seiner Fehlversuche gingen auf das Konto von Ornstein und Smough.

"Dieser Durchgang verursachte möglicherweise tiefe emotionale Narben", schreibt der Teufelskerl. "Ich bezweifle, dass ich etwas noch Wahnsinnigeres versuchen werde, aber ich bin offen für Vorschläge."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading