Neue Details zu Pokémon Go bekannt gegeben

Fangt sie alle.

The Pokémon Company hat einige neue Details zum kommenden Mobile-Titel Pokémon Go verraten.

1

In Pokémon Go durchsucht ihr die Welt nach über 100 verschiedenen Pokémon, die ihr dann natürlich wieder einfangen könnt. Befindet sich eines in eurer Nähe, vibriert euer Handy.

„Wenn der Spieler auf ein Pokémon trifft, kann er versuchen, es zu fangen, indem er mit dem Touchscreen des Handys einen Pokéball wirft. An einigen der interessantesten Schauplätze der Welt, z. B. bei öffentlichen Kunstobjekten, Sehenswürdigkeiten und Denkmälern, befinden sich außerdem sogenannte Pokéstops, an denen man Pokébälle und andere besondere Items finden kann. Im Spielverlauf von Pokémon GO werden Spieler ermutigt, einem von drei Teams beizutreten und in Arenakämpfen gegen andere Teams zu kämpfen. Nachdem ein Spieler Mitglied eines Teams geworden ist, kann er seine Pokémon Arenen zuweisen. Arenen lassen sich wie PokéStops an Orten in der echten Welt finden", heißt es.

Kämpfe spielen auch hier eine wichtige Rolle. Ihr kämpft um die Kontrolle einer Arena, Ausweichmanöver oder Angriffe führt ihr aus, indem ihr auf dem Bildschirm nach links oder rechts streicht.

Sinkt das Prestige einer Arena auf null, verliert das verteidigende Team die Kontrolle und der Sieger übernimmt. Dort lasst ihr dann eure Pokémon mit den verteidigenden Pokémon trainieren und könnt auf höheren Arena-Stufen auch mehrere Pokémon für die Verteidigung abstellen.

2

„Spieler von Pokémon Go erforschen die Welt im Spiel über einen Trainer-Avatar. Fans können das Aussehen ihres Avatars individualisieren, indem sie Kleidung und Accessoires aussuchen, um ihrem Avatar einen coolen Look zu verleihen. Der individualisierte Trainer-Avatar erscheint auf der Karte, wenn der Spieler sich fortbewegt, und auch auf der Profilseite. Außerdem sind die Trainer-Avatars in Arenen, die unter der Kontrolle ihres Team stehen, zu sehen."

Weiterhin gibt es ein kleines Gerät namens Pokémon Go Plus als Zubehör. Ihr tragt es zum Beispiel am Arm und verbindet es via Bluetooth mit dem Handy. Mit Licht- und Vibrationssignalen werdet ihr dann auf Geschehnisse im Spiel hingewiesen, etwa wenn ein Pokémon in der Nähe ist. Durch Drücken eines Knopfes auf dem Gerät könnt ihr dann Pokémon fangen oder andere einfache Aktionen ausführen.

Angeboten wird Pokémon Go als kostenloser Download im App Store und via Google Play. Über In-App-Käufe können Power-Ups und zusätzliche Items gekauft werden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading