Deus Ex: Mankind Divided - SM02: Personenkult - Störsender installieren, Emitter, Richard aufhalten

Deus Ex: Mankind Divided - Komplettlösung: Wie ihr den Kult in der Kanalisation findet und Richard aufhaltet.

Eine etwas besser versteckte Nebenmission, über die man nicht so einfach stolpert. Ihr findet sie in der Kanalisation. Begebt euch dafür zu Adam Jensens Apartmentblock, wo er seine Unterkunft hat, und stellt euch in den Innenhof mit Blick auf die Depots, also mit Blick nach Westen. Nehmt hier den südlichen Ausgang in eine kleine Gasse (wo später ein Opti niedergestochen wird, siehe „Interessante Orte in Prag") und geht nach rechts. Dort seht ihr einen Gully, den ihr entfernt.

Klettert die Leiter runter und belauscht die beiden Zivilisten bzw., was sie zu betratschen haben. Es geht offenbar darum, dass sie jemanden verloren haben. Haltet euch in dem schmalen Gang dahinter links und lauft auf den vergifteten Bereich zu. Kurz vorher könnt ihr rechts durch einen Schacht krabbeln und euch nach dem Austreten rechts halten. Luaft immer geradeaus und ihr rennt Viznik praktisch in die Arme. Sprecht mit ihm.

Viznik ist in seiner Panik nicht wirklich eine Hilfe, aber nehmt die Mission dennoch an. Immerhin wissen wir, dass er aus einer Gemeinschaft verstoßen wurde und mehr oder weniger fasziniert von einem gewissen Richard ist, dem Kopf des Ganzen, der andere vom „Schwarmgehirn" abkoppen kann. Benutzt Vizniks Zugangskarte und verschafft euch so Einlass in den Bereich hinter der Tür.

Uh, ein kleiner Kult hat sich hier häuslich niedergelassen und ihr erfahrt auch gleich, wer dieser Richard ist. Sein Antlitz erschlägt euch förmlich und es folgt ein Dialog mit Sozialoptimierer. Jensen fühlt sich auf merkwürdige Art zu dem Mann und seiner überwältigenden Präsenz hingezogen. Ihr habt verschiedene Antwortmöglichkeiten:

- Widersetzen: Richard schmettert den Versuch mit einer Art „Indoktrinierung" ab
- Herausfordern: Ebenfalls abgeschmettert
- Nachgeben: Bringt euch einen Schritt weiter

Bei den nächsten Antwortmöglichkeiten ist es ebenfalls nicht wichtig, was ihr wählt, da „falsche" Antworten stets zurückführen zur Auswahl. Also geht auf „Zustimmen" und ihr könnt euch frei bewegen.

Richard zur Rede stellen

Jetzt müsst ihr etwas finden, das sich gegen den Sektenanführer benutzen lässt. Und das ist ganz einfach: Lauft in die nördlichste Ecke der Niederlassung und schaut links auf den Schrank. Ihr entdeckt ein zerknülltes Plakat, von dem hervorgeht, dass Richard einst Zauberkünstler bzw. Hypnotiseur war. Darauf abgebildet ist auch ein zweiter Mann: Liborio. Wer könnte helfen, wenn nicht er?

Verlasst die Abwasserkanäle auf dem Weg, den ihr gekommen seid, und macht euch auf zur U-Bahn. Hier wählt ihr den Palisade-Bahnhof im Nordwesten als Ziel und los geht es. Nach dem Verlassen des Ankunftsbahnhofs müsst ihr nur einmal rechts um die Ecke auf der Straße und steht vor einem Laden namens Magia. Bingo!

Spricht drinnen mit dem Besitzer Liborio Barbadoro über Richard. Beide entwickelten einst eine Show, um Hypnose mit „Magie" zu verstärken, alles für gute Zwecke einer alternativen Realität und fürs Publikum, versteht sich. Kern der Geschichte: Richards Signal hat nur eine bestimmte Reichweite und die Leute müssen sich außerhalb befinden, damit sie sich von ihm „lösen" können.

Die Störgeräte installieren

Liborio gibt euch drei Störgeräte mit, die ihr an den Emittern in der Basis befestigen sollt. Also wieder zurück zum Bahnhof am Capek-Brunnen und von dort aus in die Kanalisation nahe Jensens Apartment. Lauft zurück in den Bereich des Personenkults und jetzt wird es ein wenig knifflig.

Auf der rechten Seite findet ihr eine Leiter in einen höhergelegenen Bereich, der leider als Sperrzone fungiert. Oben werdet ihr außerdem von Kameras beobachtet, die an Geschütze gekoppelt sind. Werdet ihr entdeckt, schießen die euch über den Haufen. Klettert aber erst mal ruhig hoch, denn allein das Betreten der Zone ist nicht schlimm. Euch wird niemand angreifen, solange ihr aus dem Sichtbereich der Kameras bleibt.

Oben angekommen richtet ihr euren Blick nach Westen zu dem, was aussieht wie Schließfässer. Wartet, bis der Scheinwerfer der Kamera über euch nach rechts wandert, und schleicht schnell nach vorn, wo ihr gegenüber von den Schließfächern hinter den Kisten in Deckung geht. Der erste Emitter hängt links hinter dem rot-weißen Warnungsschild, dort, wo der abzweigende Gang beginnt - direkt oberhalb des Schildes.

Nun wird es etwas hakelig: Ihr müsst in den linken Gang eilen und habt leider die Tarnoptimierung nicht zur Verfügung hier drinnen. Es kann passieren, dass euch die Kamera auffliegen lässt. In dem Fall bleibt hinter ihr in der Hocke, bis sich die Lage abgekühlt hat. Der zweite Emitter hängt am Anfang des Ganges links von der zweiten Kamera. Den letzten Emitter findet ihr im letzten Raum hier oben, und zwar hinter der Kamera auf der linken Seite an der Wand.

Richard vor den anderen entlarven

Nun das Ende dieser Mission. Lasst euch wieder runterfallen in die sichere Zone und tretet an das Mikrofon. Jetzt geht es daran, Richard auffliegen zu lassen. Jensen spricht vor den Anhängern aus, was hier schiefläuft. Welche Antworten ihr im Folgenden gebt, das scheint ziemlich egal zu sein. Verurteilen als Erstes und Ignorieren als Zweites klappen prima. Der Kult wendet sich von Richard ab, ihr beendet die Nebenmission und könnt noch ein wenig die Basis hier plündern.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading