PUBG: Loot-Crate Halstuch jetzt knapp 1000 Dollar teuer

Das ist es doch sicher wert, oder?

Die Loot-Ökonomie auf Steams Marktplatz erscheint einem häufig doch ziemlich suspekt. Die Spitze stellt nun einige der seltensten Loot-Gegenstände aus Playerunknown's Battlegrounds dar. Mantel, Hotpants und Minirock gehen auf Steams Community Markt schon länger für ordentliche dreistellige Beträge weg.

Den Vogel abgeschossen hat jetzt aber das rot-weiß karierte Halstuch namens Playerunknown's Bandana, für das ein User 1015 Dollar latzte, wie ein Reddit-User entdeckte.

Nun, mh... ja, also. Erklären kann man es nicht so richtig. Hier treffen einfach Angebot und Nachfrage auf eine Art und Weise aufeinander, die im Grunde logisch ist, wenn etwas so selten ist, wie dieses gute Stück. Im März war das rein kosmetische, digitale Ausrüstungsstück in Loot-Crates enthalten, die man im Rahmen einer Vorbestelleraktion erhielt.

oubg
Ja, jetzt sehe ich es ein. Mortimer! Mein Scheckbuch!

Im Sommer lagen die Preise schon bei über 200 Dollar, im vergangenen Monat waren es dann 700 - dieser Tage dann der neue Rekord: 1015 Dollar.

Aktuell sind die Preise wieder saftig am Purzeln, 24 Playerunknown's Bandanas sind ab 976 Dollar beziehungsweise 820 Euro zum Verkauf. Schnäppchen. Überlegt es euch!

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (12)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (12)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading