Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

PUBG Roadmap 2023: So will Krafton das Tempo der Matches erhöhen

Aus Chicken Dinner wird Fast Food.

Krafton stellt die diesjährige Roadmap für PUBG: Battlegrounds vor. Der Entwickler bedankt sich in dieser zunächst bei den Fans und weist darauf hin, dass sich die angekündigten Pläne jederzeit ändern können. Danach geht es auch schon an die Neuerungen, die Freunde des Chicken-Dinners in den nächsten Monaten erwarten.

Schneller zum Chicken Dinner

In der offiziellen Roadmap schreibt Krafton: Es ist wirklich unglaublich, dass bereits 6 Jahre vergangen sind, aber wir glauben, dass wir alles, was wir in all den Jahren erreicht haben, der großzügigen Unterstützung und dem Feedback unserer Spieler zu verdanken haben. Zu sehen, wie ihr alle PUBG genießt, war für uns immer die größte Triebfeder, um weiter voranzukommen."

"Wir versprechen, die Entschlossenheit und Hingabe, die wir in den letzten 6 Jahren mit euch geteilt haben, niemals zu vergessen, und wir werden sie bis zu den Tagen, an denen wir das 10- und 20-jährige Jubiläum von PUBG feiern, weiterhin zeigen."


Mehr zu PUBG Battlegrounds:

Vikendi Reborn holt den Schnee in PUBG zurück - Lest, wie es zur Wiedergeburt der Karte kam

PUBG ist den Taliban zu brutal, daher soll es verboten werden

PUBG: Neymar Jr. tritt im Deston Rise Event gegen PUBG-Partner an


Krafton möchte vor allem dafür sorgen, dass Spieler "nahtlos vom Tutorial zum normalen Spiel, zum Ranglistenspiel und anderen Modi übergehen können" und will seinen Fokus dabei auf die klassischen Matches legen, die Spieler in das PUBG-Erlebnis einführen.

Generell soll der Stressreduziert und der Spielspaß erhöht werden. Das will Krafton schaffen, indem sie der langsamen Anfangsphase in den Battle-Royale-Matches mehr Tempo geben und die Spielzeit allgemein etwas verkürzen. Schade, eigentlich mochte ich den etwas ruhigeren Start.

Auch sollen die 8km-Karten dieses Jahr in den Ranglistenmodus eingeführt werden. Auch einige Gegenstände, die sonst nur in den normalen Matches zu sehen sind, sollen in die Rangliste kommen. Das neue Wiederbelebungssystem hingegen wird nicht für die Ranglisten-Spiele eingeführt.

Für die existierenden Karten plant Krafton außerdem Updates. Starten will der Entwickler mit Erangel und Miranmar, die optisch ein wenig aufgefrischt werden sollen.

In diesem artikel

PUBG: Battlegrounds

PS4, Xbox One, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare