Super Mario Odyssey: Seeland - Alle Monde und ihre Fundorte

So findet ihr alle 42 Monde in und um die Gewässer des Seelands.

Himmel, hilf: ein Wasserlevel! Das Seeland ist jedoch kein Grund, nervös mit den Hufen zu scharren, da in Super Mario Odyssey selbst die sonst so verschrieenen Unterwassergebiete voller Spielspaß stecken.

1. Broodals über dem See

Dies ist der erste Mond, den ihr innerhalb der Zielsetzung erhaltet. Folgt der Markierung bis zum ersten Bosskampf und macht den Hasen platt. Ihr müsst seine Mütze mit der eigenen Mütze treffen, um diese als Plattform nutzen zu können. Dreimal auf seinen Kopf zu springen, das ist wie immer die Lösung für dieses Problem.

2. Hoppe, hoppe, Dorrie

Auf dem Rücken von Dorrie, die beim Unterwassereingang ihre Bahnen zieht, findet ihr diesen schmucken Mond.

Super_Mario_Odyssey_Seeland_2

3. Cheep-Cheep-Wechsel

Direkt oberhalb des Unterwassereingang-Schnellreisepunktes findet ihr sechs in die Wand eingelassene Löcher, und in einem davon scheint der Mond.

Super_Mario_Odyssey_Seeland_3

4. Am Ende des geheimen Tunnels

Vom Schnellreisepunkt "Innenhof" aus gelangt ihr zur Blume auf der Steinplattform zu einem in der Wand eingelassenen Reißverschluss. Zieht ihn auf, um einen Weg zu öffnen, über den ihr zu Mond hinter den Steinsäulen gelangt.

Super_Mario_Odyssey_Seeland_4

5. Was ist wohl in der Kiste?

Schwimmt im Aquagrund-Gebiet zur Kuppel im Westen und betretet diese über das Loch in der oberen Kuppel. Mittig findet ihr eine mit Wasser gefüllte Säule, die ihr nach oben schwimmt. Springt schräg zur geschlossenen Blume hinter den Marmorsäulen und von dort aus zu den beiden gegenüberliegenden Holzkisten. Zerdeppert diese und ihr habt das Glück, einen zum Vorschein kommenden und verlockend aussehenden Mond zu erhalten.

6. Am Seeufer

Direkt unterhalb des Landeplatzes der Odyssee findet ihr einen funkelnden Punkt am Boden. Vollführt eine Stampfattacke und ihr erhaltet den Mond.

7. Überraschung in der Bröckelsäule

Schnell erledigt: Führt vor der abgebrochenen Steinsäule südlich vor dem Aquagrund-Eingang eine Stampfattacke aus, dann seid ihr einen Mond reicher.

Super_Mario_Odyssey_Seeland_7

8. Schatz im stachligen Wassertunntel

Vom Startpunkt des Levels aus lauft ihr geradeaus und springt zur Plattform mit der Meerjungfrau. Dort könnt ihr Mario veranlassen, einen Reißverschluss an der Wand zu öffnen. Ihr legt einen Gang frei, durch den ihr taucht, dann an der ersten Kreuzung rechts. Darin ist eine Truhe, die den Mond beherbergt.

9. Unterwasserflora - Samen im Tunnel

Schwimmt in den Unterwassertunnel, der die beiden großen Areale des Seelandes miteinander verbindet. Gegenüber der Nische mit der einzelnen Goldblase führt ein Gang in einen Nebenraum ab, indem ihr neben einer Blubberblasenröhre einen Samen findet.

Super_Mario_Odyssey_Seeland_9

Diesen müsst ihr bis zur unteren Ebene des Aquagrundes bringen und dort im Topf einpflanzen. Schlagt etwas Zeit tot und kommt später wieder, dann könnt ihr einen Mond ernten.

Super_Mario_Odyssey_Seeland_9_2

Inhaltsverzeichnis Seeland:

Ihr sucht Monde auf anderen Welten?

10. Seeland: Ticktack-Turnier 1

Nördlich vom Innenhof-Schnellreisepunkt findet ihr eine kleine Insel mit einer Vogelscheuche. Ihr kennt das Spiel: Mütze, Vollgas, Mond.

Super_Mario_Odyssey_Seeland_10

11. Seeland: Ticktack-Turnier 2

Genau dort, wo auch die Arena verortet ist, befindet sich nach dem Bosskampf gegen den langohrigen Broodal eine Vogelscheuche. Haut die Mütze drauf, erklimmt die Plattform und ihr habt es.

Super_Mario_Odyssey_Seeland_11

12. Mondstücke im See

Im großen Wasserbecken mit dem Loch-Ness-ähnlichen Wesen (Dorrie!) findet ihr insgesamt fünf Mondfragmente (eines hinter einer Kiste am unteren Ende der Nordwand). Sammelt alle, damit der Mond erscheint.

13. Notenjagd: Im kühlen Nass

Vom Ladeplatz aus seht ihr ein Wasserbecken mit einem Notenschlüssel darin. Sammelt ihn ein und danach die erscheinenden Noten. Dann kriegt ihr den Mond.

Super_Mario_Odyssey_Seeland_13

14. Notenjagd an der Klippe

Ungefähr auf Höhe des Schnellreisepunktes „Aquagrund - Eingang“ gibt es an der Südwand, wenn ihr an die Wasseroberfläche schwimmt, ein Rohr zum Hineingehen. Tut das, sammelt alle Noten und ihr seid cool.

15. Angeln im See

Beim Schnellreisepunkt "Innenhof" findet ihr einen kleinen Tümpel, in dem ihr als Lakitu fischen könnt. Zieht den größten Brocken im Teich aus dem Wasser, um euch über einen weiteren Mond freuen zu können.

Super_Mario_Odyssey_Seeland_15

16. Cheep-Cheep am See getroffen!

An der Wasseroberfläche direkt am Eingang des Aquagrundes steht eine Seelandbewohnerin auf einer kleinen kreisrunden Insel, in deren Mitte ein Loch ist. Sie wünscht sich, einen Cheep-Cheep zu sehen (ein kruder Wunsch, wenn man in Betracht zieht, dass sie als Meerjungfrau (!) auf engsten Raum mit den roten Fischen zusammenlebt ist - nun ja, nicht unser Problem). Kann sie haben: Capert eines der schuppigen Tierchen und schwimmt in den Wasserring zu ihr. Vor Freude schenkt sie euch doch glatt einen Mond.

Super_Mario_Odyssey_Seeland_16

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

FeatureDie Castlevania Anniversary Collection gibt sich kompetent, aber schmucklos

… und zwei Auslassungen ärgern dann doch - ohne zu überraschen

FeatureDie fünf besten und schlechtesten (!) Super Mario-Spiele

Klempnerliebe - und die Leichen im Keller, die man ihretwegen vergisst.

FeatureDie 50 besten Spiele für Nintendo Switch

Diese Hits zu verpassen, könnt ihr euch nicht leisten.

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading