Pokemon Go: Niantic startet weltweiten Fangwettbewerb

Update: Ziel erfüllt, Porenta kann gefangen werden.

Update (27.11.2017): Gestern wurde das Ziel von 3 Milliarden gefangenen Pokémon erreicht und noch bis morgen könnt ihr nun Porenta auch hierzulande fangen. Normalerweise zeigt es sich nur in Ost-Asien.

Originalmeldung (21.11.2017): Niantic und Nintendo haben für die Woche vom 20. Bis zum 26. November den "Weltweiten Fangwettberb" für Pokemon Go ausgerufen.

Die Ankündigung erfolgte im Rahmen der Bekanntmachung von Pokemon Go Travel, eine Videoserie, bei der populäre Youtuber ihre Erfahrungen auf ihrem Trip in die Wiege der Taschenmonster schildern: Japan.

Worum es genau geht, verrät untenstehender Trailer. Zumindest in Ansätzen. Aber im Großen und Ganzen dreht sich in den kommenden sieben Tagen alle darum, zusammen mit dem Rest der Community drei Milliarden Pokemon zu fangen.

Warum das Ganze? Um nach und nach neue In-Game-Belohnungen für die komplette Community freizuschalten.

Würde mich nicht wundern, dieser Tage wieder mehr Smartphone-Pokemon-Trainer auf der Straße zu sehen. Eine halbe Milliarde sind bereits gesammelt, binnen eines Tages. Seither sind der XP-Doppler und die Sechs-Stunden-Köder als Belohnung freigeschaltet.

Pokemon Go Travel und Weltweiter Fangwettbewerb Ankündigung

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel. test

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading