Pokémon Go erreicht seine höchste Spielerzahl seit dem Start im Jahr 2016

Nah dran.

Als Pokémon Go im Juli 2016 veröffentlicht wurde, brach das Spiel schnell einen Rekord nach dem anderen.

Dass der anfängliche Hype nicht andauern würde, war klar. In den Monaten danach sanken die Spielerzahlen auf ein normales Niveau.

Seitdem arbeitet Niantic unermüdlich am Spiel, führt Events durch und ergänzt es um neue Features. Das scheint sich auszuzahlen, denn nach Angaben des Marktforschungsunternehmens SuperData hat Pokémon Go derzeit seine höchste Spielerzahl seit dem Start erreicht.

Konkrete Zahlen liegen nicht vor, aber SuperData zufolge gab es im Mai 2018 die meisten aktiven Nutzer seit Juli 2016 (via VentureBeat).

Im Mai sorgte das Spiel demnach für einen Umsatz von 104 Millionen Dollar, eine Steigerung um 174 Prozent gegenüber dem Mai des Vorjahres.

Ausschlaggebend dafür ist sicherlich auch der Beginn des Sommers, ebenso könnte die Ankündigung von Pokémon Let's Go inklusive Verknüpfung zu Pokémon Go eine Rolle spielen.

Bequemer Pokémon fangen mit Pokémon Go Plus. Auch der kommende Pokéball Plus ist mit Pokémon Go kompatibel. (Amazon.de)

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading