PUBG verlässt auf der Xbox One bald die Early-Access-Phase und erhält eine neue Map

Feiert mit einem Chicken Dinner.

Schon sehr bald verlässt PUBG auf der Xbox One die Early-Access-Phase.

Am 4. September erscheint nach zehn Monaten Version 1.0 des Battle-Royale-Titels und bringt eine Reihe von Neuerungen mit sich.

Dazu zählt zum Beispiel die Sanhok-Karte mit ihrem 4x4-Schlachtfeld, die auf der Xbox One ihr Debüt gibt.

Ebenso führen die Entwickler den Kriegsmodus auf Microsofts Konsole ein. Punkte sammelt ihr in diesem Deathmatch durch Kills und Wiederbelebungen. Am Ende siegt das Team, das zuerst eine bestimmte Punktzahl erreicht.

Mit der neuen In-Game-Währung habt ihr unterdessen die Möglichkeit, kosmetische Gegenstände oder Event-Pässe zu kaufen.

Die vollständige Version von PUBG bietet man sowohl im Xbox Store als auch im Handel an.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading