Und der nächste Leak: PS4-Version von PUBG aufgetaucht

Hühnchen für alle!

Und noch einer mit bestem Gruß von der koreanischen Einstufungsbehörde: Nachdem bereits bekannt wurde, dass wohl ein Bundle der beiden besten Castlevanias in Arbeit ist. Jetzt ist auch noch PUBG für die PlayStation 4 aufgetaucht.

Damit wäre so gut wie jede Plattform abgedeckt. Fragt sich nur, ob PUBG Corp. Fortnites Modell folgt und die ordentliche Mobile-Version als Basis für eine Switch-Variante heranzieht.

Ganz überraschend kommt das natürlich nicht. Auf der Xbox ist das Spiel bald seit einem Jahr vertreten, was darauf hindeuten könnte, dass hier möglicherweise ein Exklusivitätsdeal griff, der nun auszulaufen im Begriff ist.

1

Auf der XBox One X hat das Spiel gerade noch mit Problemen zu kämpfen, weshalb sich PUBG Corp. dazu entschloss, viele Grafikeffekte herunterzuschrauben oder zu deaktivieren. Hoffen wir, auf der PS4 läuft es etwas runder.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading