Pokémon Go: Niantic führt begrenzte Forschungen ein, den Auftakt macht Barschwa

Am übernächsten Wochenende.

Niantic führt in Pokémon Go die neuen begrenzten Forschungen ein.

Dabei handelt es sich um eine neue Art von Event, das sich auf Feldforschungsn konzentriert.

Im Eventzeitraum dreht ihr die Fotoscheiben von Pokestops und erhaltet dafür auf das Event abgestimmte Aufgaben.

Beim ersten Event steht das Wasser-Pokémon Barschwa im Mittelpunkt. Ihr erhaltet Aufgaben, die zu einer Begegnung mit Barschwa führen. Und mit ein wenig Glück findet ihr auf diese Art und Weise ein schillerndes Barschwa.

Was den Eventzeitraum betrifft, orientiert man sich dabei an den Community Days - der nächste findet übrigens morgen statt.

Die erste begrenzte Forschung läuft am 19. Januar von 11 bis 14 Uhr deutscher Zeit.

Bequemer Pokémon fangen mit Pokémon Go Plus. Auch der Pokéball Plus ist mit Pokémon Go kompatibel. (Amazon.de)

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading