Dreams: Spieler erstellen Crash Bandicoot und Rayman

Lasst die Puppen tanzen.

Mit der Early-Access-Version von Dreams sind die Spieler derzeit fleißig am herumexperimentieren.

Es gibt zahlreiche Kreationen, darunter auch Crash Bandicoot und Rayman.

Crash ist zum Beispiel voll nutzbar und verfügt über verschiedene Animationen, mit denen er zum Beispiel springt und gleitet.

1
So sieht das Original aus.

Ihr könnt ein paar Level mit ihm spielen, einen Eindruck davon erhaltet ihr im ersten Video.

Crash wurde in Dreams überwiegend von YouTuber Milbox R erstellt, als Basis dienten wiederum verschiedene Teile, die zuerst von anderen erschaffen wurden. Um die Level kümmerten sich Erdeppol und R-Doman mit Unterstzuüng von Milbox R.

Letzterer ist auch für Rayman verantwortlich, der ebenfalls ziemlich cool aussieht. Hier seht ihr ein Video davon.

Aktuell ist die Early-Access-Version von Dreams noch für 29,99 Euro im PlayStation Store erhältlich. Später wird daraus die Vollversion.

Wann die Vollversion von Dreams erscheint, ist bislang noch nicht bekannt.

Ihr könnt Dreams hier vorbestellen. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading