Vorweg: Wer in Castlevania-Sammellaune ist, dem wird das hier alleine nicht reichen. Vor einer Weile erschien ja bereits mit Castlevania Requiem ein Doppelpack aus Symphony of the Night und Rondo of Blood für nicht ganz 20 Euro und die sind natürlich nicht in dieser ebenfalls mit 20 Euro zu Buche schlagenden Collection mit drin.

Hier geht es um alle NES-, SNES- und Mega-Drive-Spiele der Marke, wenn man mal außer Acht lässt, dass es mit Dracula X (nicht vertreten) sehr wohl eine Quasi-SNES-Version von Rondo of Blood gibt. Auch Castlevania Legends, der dritte Game-Boy-Auftritt der Vampirjägersaga, glänzt durch Abwesenheit. In letzterem Fall ist das sicherlich darauf zurückzuführen, dass Castlevania-Chef Koji Igarashi den Titel kurzerhand aus dem Serienkanon strich. Schade ist es trotzdem, vor allem um die tolle Musik.

1
Scanlines - man muss schon dabeigewesen sein, um zu verstehen, warum das bei manchen Leuten heute noch einen gewissen Nerv trifft.

Aber vielleicht zähle ich mal auf, was nun tatsächlich in dieser Sammlung steckt: Castlevania, Simon's Quest, Dracula's Curse (alle NES), Super Castlevania IV (SNES), The Castlevania Adventure, Castlevania 2 - Belmont's Revenge (Game Boy), Castlevania Bloodlines (Mega Drive, hierzulande als The New Generation bekannt), sowie das Spin-off Kid Dracula (NES). Als letzter Punkt im ganz nett bebilderten und durch beschreibende Texte gestützten Menü wartet das knapp 80-seitige digitale Bonus Book "The History of Castlevania".

Es dürfte Fans der Reihe ziemlich grämen, dass Konami dieses nicht als gedrucktes Hardcover anbietet. Vielleicht noch etwas detaillierter mit Interviews und so weiter, zusammen mit einer kompletteren Sammlung an Spielen auf Disk, wäre das sicher Vollpreis wert oder mehr. So weit ging die Backkatalog-Pflege des japanischen Traditionsentwicklers aber bislang leider nicht. Ich frage mich, wer das so lesen soll ... Na ja, das 40-jährige Jubiläum kommt bestimmt.

2
Bitte großformatig drucken! Danke.

Bis dahin ist diese Version ok, wenn es nur darum geht, auf legalem Wege die alten Castlevanias auf aktuellen Plattformen zu erleben. Die Emulation auf PS4 ist ordentlich, allerdings auch nicht mit besonders umfassenden Features gesegnet. Immerhin darf man zwischen "Original 4:3" und "Pixel Perfect" wählen (alles mit oder ohne Scanlines) oder das Spiel auf 16:9 in die Breite ziehen - auch wenn mir außer OLED-Bildeinbrenn-Paranoia kein Grund einfällt, warum man diese Pixel-Kunstwerke einer derartigen Streckfolter unterziehen sollte.

Lust auf einige der verrücktesten Simulatoren aller Zeiten?

x

Oder, falls ihr zu viel Zeit und zu niedrige Level habt: Die besten Rollenspiele auf dem Markt

y

Die besten? Sicher. Aber was heißt hier SCHLECHTE Mario-Spiele??: Die fünf besten und schlechtesten (!) Super Mario-Spiele

z

Wer vernünftig genug ist, genau das nicht zu tun, wählt einen von zweieinhalb Rahmen, um das 4:3-Bild einzufassen, legt jederzeit einen Speicherpunkt an oder sichert das Replay seines Laufs zur späteren Ansicht. Mehr gibt's nicht und ich gebe zu, dass diese nicht immer ganz fairen Spiele von einer Rückspul-Funktion durchaus profitiert hätten. Nun denn, es gibt spielerisch jedenfalls keinen Grund zur Klage. Gewissermaßen. Ich gebe zu, nicht alles in dieser Sammlung ist gut gealtert. Genau genommen fühlte sich für mich so auf Anhieb nur Bloodlines so richtig gut und für meine Spielgewohnheiten noch angemessen griffig an. Trifft sich gut, denn mit dieser Perle habe ich deutlich die wenigste Erfahrung bisher. Es ist also fast, als entdeckte ich ein verloren gegangenes Castlevania neu.

3
Überraschend blutig und mit sattem Trefferfeedback gesegnet: An dem mir nur flüchtig bekannten Castlevania Bloodlines vom Mega Drive blieb ich am längsten hängen.

Ich mag die alten Teile immer noch sehr, besonders für Teil vier habe ich natürlich eine Schwäche. Aber die Sternstunden der Reihe kamen tatsächlich erst später. Ich denke, wir werden in nicht allzu ferner Zukunft daran erinnert, in Form einer Collection, die die drei Game-Boy-Advance- und das Trio an Nintendo-DS-Castlevanias zusammenfasst. Für 20 Euro macht man wenig falsch. Trotzdem herrscht hier am Ende trotz tadellos konservierter Spiele das Gefühl vor, eine derart traditionsreiche Reihe hätte in einer Jubiläums-Sammlung ein wenig mehr Herzblut und Begeisterung verdient.

Entwickler/Publisher: Konami - Erscheint für: PC, PS4, Xbox One, Switch - Preis: ca. 20 Euro - Erscheint am: erhältlich - Sprache: Deutsch - Mikrotransaktionen: nein

Anzeige

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Deputy Editor - Eurogamer.de

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.