Pokémon Go: Nie wieder Pässe verschwenden!

Und ein Fern-Raid-Tag.

Ihr kennt das: Wenn ihr eine Lobby in Pokémon Go betretet, müsst ihr einen Pass investieren.

Das Problem ist, dass ihr ihn nicht zurückbekommt, wenn ihr danach feststellt, dass nicht genügend Spieler zusammenkommen.

Das ändert sich wohl in Zukunft, wie Dataminer im jüngsten Update entdeckt haben. Zukünftig wird der Pass wohl erst beim Start des Raids verbraucht, nicht bereits beim Betreten der Lobby. Kommen also nicht genug Spieler zusammen und alle gehen wieder ihres Weges, erhalten die Spieler ihre Pässe zurück.

Ein sinnvolles Feature. Und wenn Niantic jetzt noch bitte eine Option zum Überspringen der Wartezeit in der Lobby hinzufügen könnte, wäre das echt prima ...

Indes fanden sich im Update auch Hinweise auf einen Fern-Tag. Wie bei einem normalen Tag würdet ihr dann bis zu fünf kostenlose Fern-Raid-Pässe erhalten. Nähere Infos liegen derzeit aber nicht vor.

Aktuell findet im Spiel die Nostalgie-Herausforderung zur Johto-Region statt.

Lest hier mehr zu Pokémon Go.

Pokemon_Go_Raid_Paesse_Update_Dataminer
Nicht genug Spieler? In Zukunft bekommt ihr euren Raid-Pass zurück.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading