Pokémon Go: Weitere Infos zum Team-Rocket-Ballon

Dataminer entdecken viele Hinweise.

Update vom 25. Juni 2020: Dataminer haben weitere Einzelheiten zum Team-Rocket-Ballon in Pokémon Go entdeckt.

Der Ballon scheint demnach nicht mit Pokéstops oder Arenen verbunden sein, er könnte also überall auftauchen. Bevor er auftaucht, prüft das Spiel, ob es noch einen Cooldown gibt, ob bereits ein Ballon unterwegs ist, das Feature überhaupt aktiv ist und auch ein Item wird gecheckt. Ob es womöglich ein Item braucht, damit der Ballon spawnt oder ihr mit ihm interagieren könnt?

Nachdem er aufgetaucht ist, fliegt der Ballon durch die Gegend, bevor er irgendwann wieder verschwindet. Dem Code im Spiel zufolge könnt ihr den Ballon anklicken.

Außerdem hat Niantic einen neuen Typ von Team-Rocket-Invasion für den Ballon erstellt, es läuft also separat von Pokéstop-Invasionen. Ebenso gibt's neue Rüpel dafür.

Ursprüngliche Meldung vom 22. Juni 2020: Auf dem offiziellen Artwork zum dem im Juli stattfindenden Pokémon Go Fest 2020 war im Hintergrund auch ein Team-Rocket-Ballon zu sehen.

Anscheinend nicht ohne Grund, denn Dataminer haben jetzt eine Menge Hinweise darauf gefunden, dass der Ballon bald auch im Spiel unterwegs ist.

Wie bei einer regulären Invasion eines Pokéstops durch Team Rocket gibt es auch für den Ballon eine Startzeit. Es scheint, als würde er irgendwo auf der Map spawnen und sich ab und an an einen neuen Ort bewegen.

Ebenso gibt es eine minimale und maximale Distanz für seine Bewegungen weg vom Spawnpunkt und auch die Höhe kann er ändern. Solltet ihr ihn nicht am Himmel entdecken, dann womöglich anhand eines Schattens auf dem Boden.

Ebenso kann in der Umgebung jeweils nur ein Ballon gleichzeitig auf der Map aktiv sein, also seht ihr nicht mehrere davon gleichzeitig. Über welche Distanzen sich diese Einschränkung erstreckt, bleibt abzuwarten. Und nachdem einer wieder verschwunden ist, gibt es einen Cooldown, bis der nächste von ihnen auftaucht.

Gut möglich, dass der Ballon beim virtuellen Pokémon Go Fest 2020 seinen Auftritt hat.

Noch bis Mittwoch läuft das Event zur Sonnenwende in Pokémon Go, am Freitag geht es dann mit der Käferkrabbelei weiter.

Lest hier mehr zu Pokémon Go.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading