League of Legends: Neuer Champion Gwen zerschnippelt ihre Gegner mit gigantischer Schere

Top-Laner mit Schneid.

  • Die zum Leben erweckte Puppe Gwen wird der neue League-of-Legends-Champion
  • Mit ihrer magischen Schere zerschnippelt sie ihre Gegner
  • Gwen erscheint am 14. April mit Patch 11.8

Mit dem neuen Patch 11.8 am 14. April kommt ein neuer Champion in die Kluft. Diesmal bekommt ihr eine hübsche Puppe, die mit einer riesigen Schere ihre Gegner auf der Top-Lane rasiert. Was der Neuzugang des Rift kann, verraten wir euch jetzt.

Gwen ist der Name der zweiten spielbaren Puppe in League of Legends (Hallo, Orianna!). Das blaue Püppchen gehörte einst der Königin Isolde - die Frau von König Viego, dem letzten neuen Champion. Isolde kam jedoch bei einem Attentat ums Leben. Bei einem Versuch, seine geliebte Frau wieder zurück ins Leben zu holen, wanderte Isoldes Geist in die Puppe Gwen.

Wie auch ihre Besitzerin ist Gwen eine talentierte Näherin, die weiß, wie man Nadel und Faden einsetzt. Mit der für sie überdimensionalen Schere, mit der sie einst geschaffen wurde, schnippelt und näht sich die lebendig gewordene Puppe durch die Gegner.

Mit ihrer Passiven "Tausend Schritte" verursacht Gwen mit ihren normalen Angriffen zusätzlichen magischen Schaden, der prozentual auf ihren eigenen Leben basiert. Zusätzlich heilen die Angriffe sie um einen Teil des verursachten Schadens. Schonmal nicht schlecht.

"Schnipp schnapp!" macht Gwen mit ihrer Q. Dazu schneidet sie zwei- bis sechsmal schnell hintereinander und verursacht magischen Schaden in einem kegelförmigen Bereich. Ein kleines bisschen AoE schadet nie.

Ihre W-Fähigkeit ermöglicht es Gwen, einen "Geheiligten Nebel" herbeizurufen, der sie für fünf Sekunden einhüllt und ihre Verteidigungswerte verstärkt. Gegner außerhalb vom Nebel können das kleine Püppchen nicht anvisieren oder sie mit Fähigkeiten treffen. Für Gegner mit viel Reichweite wird diese Fähigkeit der absolute Horror. Ich sehe Potenzial für eine hohe Bannrate.

Der "Scherensprung" auf dem E ermöglicht es Gwen eine kurze Distanz zu überbrücken und ihre Angriffe mit einer höheren Reichweite, schnellerem Tempo und magischem Schaden für vier Sekunden zu verstärken. Wenn Gwen innerhalb dieses Zeitraums einen Gegner angreift, verkürzt sich die Abklingzeit dieser Fähigkeit um 50 Prozent.

Gwens ultimative Fähigkeit "Nadelarbeit" beschießt den Feind in drei Wellen mit Nadeln. Zuerst schießt Gwen eine Nadel in einer geraden Linie ab. Greift sie innerhalb von acht Sekunden einen Gegner an, kann sie weitere drei Nadeln abfeuern. Beim dritten Mal fliegen sogar fünf Nadelgeschosse auf den Gegner zu.

Die Nadeln verursachen den zusätzlichen magischen Schaden von "Tausend Schritte" und verlangsamen euren Gegenspieler.

Wie schon oft wirkt das Kit des neuen Champions etwas überladen. Immerhin startet Gwen mit 550 Leben nicht mit übermäßig vielen Leben, die sie mit ihrer Passiven verwerten kann. Ob sie zu stark in die Kluft entlassen wird, hängt von der Skalierung ihrer Fähigkeiten und Grundwerte ab.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading