eFootball: Nicht alle neuen Gameplay-Features sind zum Launch verfügbar - ein Überblick

Zum Start wird eFootball nicht alle neuen Gameplay-Features liefern, von denen Konami aktuell spricht. Hier ein Überblick dazu.

Im Rahmen der gamescom 2021 liefert euch Konami neue Einblicke in den PES-Nachfolger eFootball.

Der Fokus eines neuen Trailers liegt dabei auf der Demonstration der Gameplay-Features.

Features, die allerdings nicht alle direkt zum Launch des Spiels verfügbar sein werden, wie es der zugehörigen Pressemitteilung hervorgeht.

Welche Features es nicht zum Start in eFootball gibt

Bei den folgenden Features gibt Konami an, dass sie in einem "späteren Update nach der Veröffentlichung" hinzugefügt werden:

  • Bessere Kontrolle: Spieler werden die Stärke des Schießens sowie das Tempo des Dribbelns bestimmen können; von einem seichten Antritt bis hin zu einem Vollsprint - exakt wie im echten Fußball. eFootball nutzt zudem die Features des haptischen Feedbacks und der adaptiven Trigger des PlayStation5-Controllers, um die Unterschiede in der Bewegung der verschiedenen Spieler spürbar werden zu lassen.
  • Austricksen der Verteidigung: Durch die erweiterte Freiheit der Ballkontrolle beim Annehmen verwandelt sich jeder Spielzug in eine mentale Schlacht: Eine umfangreiche Auswahl an Dribblings und Körpertäuschungen ist über die intuitive Steuerung abrufbar. Diese Kombination stellt sicher, dass jedes einzelne Duell aufregende Momente hervorbringt - sowohl für den Angreifer als auch für den Verteidiger.
  • Einen aufgeladenen Schuss ausführen: Die neue Option, einen besonders festen Schuss aufzuladen, ergänzt mit weiteren komplett neuen Gameplay-Möglichkeiten, macht das Spiel noch technischer und aufregender. Spieler werden besondere Techniken ausführen können, wie scharfe Flanken, schnelle Lupfer-Pässe und schwer zu parierende Schüsse. Diese neuen Techniken brauchen mehr Zeit für die Ausführung, weshalb Spieler die richtigen Momente im Spiel dafür wählen müssen.

Diese Features sind zum Launch in eFootball dabei

Ihrr könnt euren Körper zum Beispiel in die Schussbahn werfen und so einen gegnerischen Schuss oder Pass abblocken beziehungsweise abfangen. Je nach Situationen entstehen dadurch womöglich gute Gelegenheiten für Konter.

Beim Verteidigen gibt es eine neue Auflade-Technik für die physische Verteidigung. Gleichzeitig können aber ebenso Stürmer ihren Körper einsetzen, um den Ball abzuschirmen. Das Spielgeschehen soll so dynamischer werden.

Der Fokus von Konami liegt dabei auf Eins-gegen-eins-Duellen, woraus neue Ballverlust/Ballgewinn-Regeln für entsprechende Situationen resultieren: "Mit der Motion-Matching-Technologie evaluiert das Spiel den Ball, die Bewegungsgeschwindigkeit, die Körperausrichtung, die physischen Fähigkeiten und mehr, um die Bewegung jedes Spielers in Echtzeit zu beeinflussen", heißt es. "Diese Ballverlust/Ballgewinn-Regeln arbeiten Hand in Hand mit der Bewegung der Spieler, um das Spielerlebnis insgesamt überzeugender zu machen, inklusive überarbeiteter Foul-Entscheidungen."

Weiterhin werden die Team-Spielstile verbessert beziehungsweise die KI aller nicht-ballführenden Spieler grunderneuert. Hinzu kommen neue Optionen für Angriff und Verteidigung. Und bei einer Eins-gegen-eins-Situation zoomt die neue Duell-Kamera auf Wunsch näher an das Geschehen heran.

Mehr Infos zu Spielmodi, Lizenzen, den Mobile-Versionen und zum Release-Termin sollen im September folgen.

eFootball erscheint im Herbst zuerst für PlayStation 5, Xbox Series X/S, PC, PS4 und Xbox One, Versionen für iOS und Android folgen kurze Zeit später.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading