Die GTA Trilogy erscheint am 11. Februar physisch für Switch

Die physischen Versionen der GTA Trilogie kommen etwas später als geplant. 

Update vom 21. Januar 2022: Für die physische Switch-Version der Grand Theft Auto: The Trilogy - Definitive Edition gibt es mittlerweile einen Veröffentlichungstermin.

Wie Nintendo am Nachmittag auf Twitter mitteilte, erscheint diese am 11. Februar 2022.

Dem Cover zufolge ist zusätzlich ein Internet-Download zum Spielen erforderlich.

Ursprüngliche Meldung vom 1. Dezember 2021: Wer eine physische Version der Grand Theft Auto: The Trilogy - Definitive Edition kaufen will, muss sich noch ein wenig gedulden. Rockstar Games hat die Veröffentlichung der regalschmückenden Version nach hinten geschoben.

Wieder mal warten

Der digitale Start lief alles andere als am Schnürchen. Die PC-Version musste einige Tage vom Netz genommen werden, Spieler beschwerten sich über, Abstürze, Bugs, Grafikprobleme und schlechte Leistung auf allen Plattformen. Dataminer fanden außerdem den berüchtigten Hot-Coffee-Code in der finalen Version der Trilogie, die dort offenbar unbeabsichtigt hineingekommen war - peinlich.

Ursprünglich sollten die physischen Versionen der Trilogie am 7. Dezember 2021 für Xbox Series X und S, Xbox One, Switch und PS4 erscheinen. Am Dienstag gab Entwickler Rockstar Games dann bekannt, dass die Xbox- und PS4-Versionen doch erst später in diesem Monat auf den Markt kommen und die Switch-Version auf 2022 verschoben wird.

"Die Veröffentlichungstermine für die physischen Versionen von Grand Theft Auto: The Trilogy - The Definitive Edition haben sich geändert", schrieb das Unternehmen auf Twitter. "Xbox Series X / Xbox One und PS4 werden nun am 17. Dezember veröffentlicht. Die Nintendo Switch-Version wird Anfang 2022 erscheinen."

Inzwischen hat die Trilogie bereits ein paar Updates hinter sich, die Optik und Leistung der Spiele verbessern sollen. Erst heute wurde bekannt, dass Rockstar dem Spiel GTA: San Andreas einen optionalen Bodennebel hinzugefügt hat, mit dem die Skylines etwas aufgehübscht werden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading