Kein Smash Bros ohne Sakurai? Entwickler ist sich sicher, dass es ohne ihn nicht weitergehen kann

Sakurai Zweifelt daran, ob Smash Bros. ohne ihn weitergeführt werden kann. Ob Smash Bros. Ultimate das letzte Spiel des Franchise ist, steht aber noch nicht fest.

Masahiro Sakurai, Chef und Schöpfer von Super Smash Bros Ultimate, hat Zweifel daran geäußert, ob das Franchise ohne ihn weitergeführt werden kann.

Überlebenschance gleich null?

In der neuesten Ausgabe der japanischen Zeitschrift Famitsu spricht Sakurai in einem Interview über die Zukunft des Prügelspiels. Im vergangenen Monat hat der Brawler seinen letzten DLC-Kämpfer erhalten: Sora aus Kingdom Hearts. Für Super Smash Bros Ultimate ist damit endgültig der Schlussstrich gezogen.

"Ich denke nicht über eine Fortsetzung nach", sagte Sakurai gegenüber der Famitsu (danke, VGC). "Aber ich kann nicht sagen, dass dies definitiv das letzte Smash Bros ist. Ich muss darüber nachdenken, ob wir ein weiteres Smash-Bros-Spiel veröffentlichen sollten, auch auf die Gefahr hin, die Spieler zu enttäuschen."

Wenn es um seine eigene Rolle in der Zukunft des Franchise steht, machte der Entwickler deutlich klar: Ohne ihn läuft der Laden nicht. "Ich kann mir keine Möglichkeit vorstellen, Smash Bros ohne mich zu produzieren", sagte Sakurai. "Um ehrlich zu sein, würde ich es gerne jemand anderem überlassen, und das habe ich auch schon versucht, aber es hat nicht geklappt."

"Wenn wir die Serie fortsetzen wollen, müssen Nintendo und ich miteinander reden und ernsthaft darüber nachdenken, wie wir sie zu einem Erfolg machen können."

Wie Siliconera berichtet, schrieb Sakurai in seiner letzten Famitsu-Kolumne, dass er sich für eine Weile zurückziehen werde und nicht sagen könne, woran er gerade arbeite. Es sei vielleicht sogar besser, wenn die Leute ihn einfach vergessen würden...

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading