Left 4 Dead: Demo ohne Splitscreen

Per Patch entfernt

Entwickler Valve hat einen in der PC-Demo von Left 4 Dead freischaltbaren Splitscreen-Modus per Patch deaktiviert.

Zugriff auf diesen erlangte man, indem man einen Controller der Xbox 360 anschloss und ein kurzes Kommando über die Konsole des Spiels ausführte.

"Splitscreen war immer etwas, was wir aufgrund der Controller-Probleme offiziell nur auf der Xbox 360 unterstützen wollten", so Designer Yahrn Beriner in den Steam-Foren. "Dennoch planen wir, diese Möglichkeit auf dem PC als nicht unterstütztes Bonus-Feature anzubieten."

"Für die Demo haben wir es abgeschaltet, weil wir uns nicht mit irgendwelchen zusätzlichen Bug-Meldungen diesbezügllich herumschlagen wollten, die die Spielerfahrung der Demo stören. Aktuell sieht der Plan so aus, dass wir es nach dem Launch der Vollversion wieder aktivieren."

Beriner ist der Meinung, dass die beste Steuerungsmethode dann entweder zwei Joysticks oder zwei 360-Controller darstellen. Oder aber ein Spieler mit Controller und der andere mit Maus-Tastatur-Kombo. In Bezug auf zwei angeschlossene Tastaturen und Mäuse ist er sich hingegen nicht sicher.

Lange müsst Ihr auf das Spiel nicht mehr warten, denn ab dem 20. November wird es in den Läden stehen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading