Tomb Raider V – Die Chronik

TR5
  • Entwickler: Core Design
  • Release: November 2000
  • Systeme: PC, PSOne, Mac, Dreamcast
  • Besonderheit: Beigefügter Level-Editor auf der zweiten CD der PC-Version.

Ist Lara wirklich im vorherigen Teil beim Einsturz der Pyramide ums Leben gekommen? Oder konnte sie sich vielleicht noch kurz vor knapp befreien? Mit Tomb Raider V – Die Chronik wurde diese Frage nicht beantwortet, dafür erhielten die Spieler jedoch Einblicke in Fräulein Crofts Vergangenheit. In vier Abschnitten - Rom, USA, Irland und Russland - durchlebt Ihr Laras Erinnerungen und durchforstet unter anderem ein U-Boot und einen Wolkenkratzer nach geheimnisvollen Artefakten. Die Kombinationsmöglichkeiten wurden erweitert , die Fähigkeiten der Grabplünderin noch einmal ausgeweitet. So rückt Lara den Feinden nun mit Chloroform und Brecheisen auf die Pelle, balanciert auf Seilen, schwingt an Stangen umher und schlüpft mit einer Vorwärtsrolle aus engen Spalten heraus. Unbemerkt durch Hochsicherheitskomplexe schleichen, steht ebenfalls auf dem Plan. Rückkehr des beliebten T-Rex? Leider Fehlanzeige.

Lara Croft – Tomb Raider – The Angel of Darkness

TR6
  • Entwickler: Core Design
  • Release: Juni 2003
  • Systeme: PC, PS2, Mac
  • Besonderheit: Exklusiver Song für Deutschland, aufgenommen mit Alex Christensen („Das Boot“). Video zeigte Spielszenen aus dem Titel.

Eigentlich schon für November 2002 eingeplant, erschien Lara Croft – Tomb Raider – The Angel of Darkness erst im Juni 2003 und brach somit die Tradition, die kalten Wintermonate zu versüßen. Wobei von „versüßen“ bei der sechsten Abenteuerreise nicht die Rede sein kann – der Titel strotzte nur so vor Programmierfehlern und anderen Ungereimtheiten. Selbst die neuen Interaktionsmöglichkeiten - Lara spricht mit anderen Charakteren und beeinflusst den Gesprächsverlauf; sie tritt und schlägt ihre Feinde über den Jordan; in einigen Abschnitten steuert man Kurtis Trent – konnten die Fans nicht milde stimmen. Hinsichtlich der Story schließt Angel of Darkness an Die letzte Offenbarung an, findet allerdings einige Monate nach dem unglücklichen Zwischenfall in der Pyramide statt. Und wie konnte sich Lara nun aus dem Tod bringenden Gefängnis befreien? Gute Frage, keine Ahnung. Im Spiel wird das Rätsel nicht aufgeklärt. Dafür aber im Roman „Tomb Raider: Das Amulett der Macht“. Clevere Verkaufsmasche, oder? Apropos: Immer noch keine Spur vom T-Rex.

Lara Croft – Tomb Raider – Legend

TR7
  • Entwickler: Crystal Dynamics mit Toby Gard
  • Release: April 2006
  • Systeme: PC, PS2, Xbox, Xbox 360, PSP (Juni), DS, GBA, GC (Nov.)
  • Besonderheit: Neues Team und der „eigentliche“ Erfinder ist endlich wieder mit an Bord.

Zugegeben, die DS-Portierung war nicht so der Hammer (siehe Testbericht), die PC- und NextGen-Versionen ließen jedoch die Enttäuschung über den Vorgänger vergessen. Das Lara-frische Team von Crystal Dynamics (bekannt durch die Legacy of Kain-Reihe, die übrigens jetzt noch zu meinen Favoriten zählt) hauchte der Archäologin eine gehörige Portion mehr Leben ein – Lara besteht nun aus 9800 Polygonen - und werkelte auch sonst recht fleißig herum. An der Steuerung, den Animationen, den Lösungswegen etwaiger Rätsel, der Optik allgemein, den Ausrüstungsgegenständen und, wie sollte es anders sein, den Moves. So schwingt sich die weitaus reifer und sinnlicher wirkende Lara mitunter an Lianen durch die Luft, zieht sich mit dem Magnethaken zu anderen Plattformen und rollt ihre Gegner über den Haufen. Meistert Ihr die entsprechenden Trials bzw. findet die Secrets, dürft Ihr zudem mit Lara Barbie spielen und sie in zahlreiche Outfits kleiden. Beispielsweise in den aufregenden Fetzen Stoff ihrer Freundin Armanda. Lustiger Einfall der Entwickler: Ihr erhaltet das Schwert „Soul Reaver“, wenn Ihr das Spiel und sämtliche Rennen gegen die Zeit abschließt.

Nostalgie und neuer Glanz

toby
Toby Gard präsentiert Tomb Raider Anniversary

“Tomb Raider: Anniversary ist nicht als reines Remake mit moderner Technik zu verstehen. Vielmehr wollen wir die Erinnerungen, die damalige Atmosphäre und das Spielgefühl des ersten Teiles wieder aufleben lassen und dabei eine neue, bessere Story erzählen. Oder anders ausgedrückt: Wir wollen die Geschichte endlich einmal ordentlich inszenieren.“, erklärt uns Toby Gard, Schöpfer der Lara-Figur. Soll heißen: Ihr begleitet Lara bei ihrer gefährlichen Abenteuerreise durch Peru, Ägypten, Griechenland und Atlantis ein zweites Mal, bekommt jetzt aber etliche Zwischensequenzen in Spielgrafik präsentiert - Crystal Dynamics will bei der Playstation 2 an ihre möglichsten technischen Grenzen gehen - und erfahrt weitaus mehr Details über die Hintergründe der Scion-Suche und die Heldin selbst. Und das ist noch lange nicht alles....

...wäre ja auch sonst etwas langweilig, oder?

„Für uns war der Nostalgie-Part eine wirkliche Herausforderung“, führt Toby weiter an, „Wir mussten uns ständig die Frage stellen, wie bleiben wir dem gewohnten Spielgefühl treu und kreieren den Nostalgie-Effekt, erzeugen gleichzeitig aber ein neues Spielgefühl?“ Das Geheimnis liegt hier in der Verbindung von gewohntem Ablauf mit veränderten bzw. nie da gewesenen Elementen. So ähneln die verschiedenen Gebiete denen aus Tomb Raider feat. Lara Croft nur im groben Aufbau und glänzen mit verändertem Design, zusätzlichen Geheimverstecken, verborgenen Passagen, Abkürzungen und alternative Routen. "Die Spieler, die schon das Original kennen, werden natürlich vieles wieder erkennen. Aber auch jede Menge Neues entdecken.", versichert Toby Gard. Erkunder-Herz, ich hör Dir trapsen!

Anzeige

Kommentare (13)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Tomb Raider: Anniversary

Klassiker im modernen Dress

Tomb Raider: Anniversary

Alte Liebe, neues Glück

TR: Anniversary für Xbox 360

Ab September erhältlich

TR: Anniversary für Xbox 360?

Kein Kommentar von Eidos

Neueste

FeatureMutant Year Zero und mein Kampf gegen die Prozentzahlen …

Farbenfrohe und sympathische, aber nicht ganz runde Alternative zu XCOM.

FeatureJourney to the Savage Planet ist "die William-Shatner-Version von No Man's Sky"

Alex Hutchinson und Reid Schneider über das optimistische Sci-Fi-Spiel.

Remakes von Panzer Dragoon 1 & 2 in Arbeit

Forever Entertainment nimmt sich der Klassiker an.

Fortnite: Season 7 Battle-Pass und seine Belohnungen

Skins und kosmetische Gegenstände, Kosten, Unterschiede zum Free-Pass und mehr.

Werbung