Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Assassin's Creed: Director's Cut für PC

Mit neuen Nebenmissionen

Während Konsolenspieler bereits seit Mitte November mit Altair im Mittelalter umherstreifen dürfen, müssen sich PC-Besitzer noch bis Ende März gedulden.

Wie Ubisoft am Abend bekannt gab, erscheint die PC-Umsetzung des Action-Adventures als Director's Cut Edition.

Darin bietet man den PC-Spielern vier brandneue und exklusive Investigationsarten an, mit denen Ihr die Schauplätze auf unterschiedlichste Art und Weise erkunden könnt.

"Wir freuen uns, Assassin’s Creed für den PC herauszubringen. Ganz sicher wird die Resonanz bei dem PC-Publikum genauso positiv sein, wie auf den anderen Plattformen", sagt John Parkes, EMEA Marketing Director bei Ubisoft. "Assassin’s Creed hat mit einer unglaublichen Dynamik eine enorme Bedeutung in der weltweiten Videospielgemeinde erlangt. Man muss es einfach selbst gespielt haben, um dieses Phänomen nachvollziehen zu können."

Unseren Test zur bereits erhältlichen Konsolenfassung findet Ihr hier.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare