Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Battlefield 4: Neuer PC-Patch verfügbar

Update: Top Issues Tracker im Battlefield-Forum.

Update (11.12.2013): Mit dem neuen „Top Issues Tracker“ im offiziellen Forum will euch DICE künftig über die größten Probleme in Battlefield 4 und ihren aktuellen Status auf dem Laufenden halten.

Natürlich umfasst die Liste nicht sämtliche Bugs, vor allem nicht die kleineren Dinge, an denen man ebenfalls arbeitet, sondern wirklich nur die größten Probleme.

Wie man weiterhin betont, will man auf jeden Fall alle dort aufgelisteten Probleme beheben.


Originalmeldung: DICE hat heute einen neuen Patch für die PC-Version von Battlefield 4 veröffentlicht.

Mit dabei sind wieder eine Reihe von Bugfixes, die Patch Notes lest ihr weiter unten.

Weiterhin geht man auf die Trefferabfrage beim Wechsel der Kampfstellung und Probleme mit der Höhe der Kamera bei kriechenden Soldaten ein:

„Manchmal war das Wechseln der Kampfstellung von einem Synchronisationsfehler betroffen, was es ermöglichte, dass ihr getroffen und erschossen werdet, obwohl euer Charakter bereits hinter einem Hindernis in Deckung war. Dies geschah hauptsächlich bei Spielern, die ihre Kampfstellung von normal auf kriechen oder hinlegen änderten, bei stehenden Soldaten trat der Fehler seltener auf. Die Fehlerkorrektur von heute sollte das Synchronisations-Problem beheben", heißt es.

„Außerdem haben wir die Höhe der Kamera bei kriechenden Soldaten etwas angepasst, um die tatsächliche Größe eurer Spielfigur besser darzustellen. Zuvor war die Kamera zu niedrig eingestellt, was für euch in der Ego-Perspektive so aussah, als ob Ihr hinter einer Deckung seid obwohl euer Charaktermodell noch deutlich zu sehen war."

Nachfolgend die Patch Notes:

  • Ein sehr häufiger Fehler, der zu Abstürzen führte, konnte identifiziert und behoben werden.
  • Ein Fehler in der Kollisionsabfrage von Containern mit beweglichen Türen wurde korrigiert, Granaten prallen nun nicht mehr bei geöffneten Türen von einer unsichtbaren Wand ab.
  • Ein Fehler im Entschärfungs-Modus, bei dem Verteidiger die Runde alleine durch das Eliminieren aller Angreifer gewinnen konnten, obwohl die Bombe noch scharf war, aber in der Runde zuvor entschärft wurde, konnte behoben werden.
  • Diverse Stabilitäts-Anpassungen, um die Absturzrate deutlich zu vermindern.
  • Korrektur der Schützen-Position in Transport-Helikoptern und Angriffs-Booten, Schützen sollten eine direktere Steuerung bemerken (Jitter bzw. der Verlust von Datenpaketen wurde vermindert).
  • In einigen Situation hat Beschuss auf bereits ausgelöste Levolution-Objekte (wie z.B. die zerstörte Radarantenne auf Fehlerhafte Übertragung) Framedrops ausgelöst, dieses Problem konnte gefunden und behoben werden.
  • Das fehlerhafte Zielen auf den Sozius-Plätzen der China-Rising-Motorräder wurde korrigiert.
  • Ein Fehler in der Sound-Wiedergabe, während man eine Fahnenposition einnimmt, wurde behoben.
  • Ein Fehler, der beim Wechsel einer Karte (sowohl im Mehrspieler als auch in Einzelspieler) zum doppelten Speichern und korrupten Spielständen führte, wurde behoben.
Battlefield 4: China Rising - Trailer
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare