Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Capcom will mehr PS3-Spiele

Für steigende Einnahmen

Wie Entwickler Capcom bekannt gegeben hat, will man die PlayStation 3 für zukünftige Entwicklungen stärker berücksichtigen und mehr Spiele für Sonys neue Konsole produzieren.

Im Gegenzug dafür schraubt man die Zahl von Spielen für die PlayStation 2 - trotz ihres anhaltenden Erfolges - etwas zurück. Laut Capcoms Präsident Haruhiro Tsujimoto will das Unternehmen somit dem Trend der Industrie folgen und auf Multiplattform-Entwicklungen setzen.

Neben der PlayStation 3 wird natürlich auch Microsofts Xbox 360 weiterhin voll unterstützt, um somit die Gewinne aus dem Verkauf der eigenen Spiele zu maximieren. Als Beispiel dafür könnte man wohl Devil May Cry 4 nennen, das im kommenden Jahr für PlayStation 3, Xbox 360 und PC erscheinen soll.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare