Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Einer gegen Hundert: Microsoft will Pay-to-play nicht ausschließen

Man hat derzeit nichts anzukündigen

Microsoft will derzeit ein Pay-to-play-Modell für die die Spielshow Einer gegen Hundert nicht ausschließen.

In der aktuellen ersten Season ist das Spiel für Goldmitglieder kostenlos. Die Kandidaten treten in Liveshows gegeneinander an und können echte Preise gewinnen.

"Die Beta-Staffel dient dazu, das Interesse festzustellen und den Erfolg zu beobachten", erklärt Xbox Live Marketing Managerin Tania Chee im Gespräch mit GamesIndustry.

"In der Beta-Staffel 1 ist es für unsere Goldmitglieder kostenlos. Was die Zukunft betrifft, haben wir derzeit nichts anzukündigen. Wir hoffen natürlich, dass es ein großer Erfolg wird und wir weitere Staffeln laufen lassen können."

Auf die spezifische Frage nach einem Abo-Modell antwortete Chee wie folgt: "Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was passieren wird. Es ist ein Test für uns, mit dem wir zeigen wollen, dass die Plattform ein Erfolg wird."

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare