Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elite Dangerous streicht die Odyssey-Erweiterung und alle künftigen Inhalte für Konsolen

Frontier gibt die Konsolen-Versionen von Elite Dangerous auf.

Es gibt sehr schlechte Nachrichten für alle, die Elite Dangerous auf den Konsolen spielen.

Wie Frontiert mitteilt, wurde nicht nur die Odyssey-Erweiterung für PlayStation und Xbox gecancelt, beide Plattformen sollen künftig gar keine neuen Inhalte mehr bekommen.

Voller Fokus auf die PC-Version

Im Juli 2021 hatte Frontier die Odyssey-Erweiterung für Konsolen bereits auf unbestimmte Zeit verschoben, um Probleme auf dem PC zu lösen. Nun zieht das Unternehmen komplett die Reißleine.

Auf dem PC hat Odyssey bis Januar 2022 zehn große Updates zur Problemlösung erhalten. Spieler und Spielerinnen gingen bisher davon aus, dass anschließend an der Konsolen-Version weitergearbeitet wird, dem ist aber nicht so.

"Es ist kein Geheimnis, dass der Start von Odyssey nicht ideal war, einschließlich der Notwendigkeit, die Community in PC- und Konsolen-Spieler aufzuteilen, um sich auf einen Launch nur auf PC zu konzentrieren", schreibt Frontier-Chef David Braben. "Seit der Veröffentlichung von Odyssey im Mai 2021 haben wir unermüdlich daran gearbeitet, das Odyssey-Erlebnis auf dem PC zu verbessern. Obwohl wir große Fortschritte gemacht haben, gibt es noch mehr zu tun. Wir unterstützen seitdem die Codebases vor und nach Odyssey."

"In den letzten Monaten haben wir damit gerungen, was der beste Weg ist, um voranzukommen. Schweren Herzens haben wir beschlossen, die Entwicklung für die Konsolen zu beenden. Wir müssen in der Lage sein, mit der Geschichte des Spiels voranzukommen, und um das zu tun, müssen wir uns auf eine einzige Codebasis konzentrieren."

Elite Dangerous läuft auf den Konsolen in seiner aktuellen Form weiter und soll weiterhin kritische Updates erhalten. Der Fokus bei neuen Inhalten liegt aber eben auf dem PC.

"Wir sind uns bewusst, dass diese Nachricht nicht das ist, was sich unsere Konsolen-Community erhofft hat", betont er. "Diese Entscheidung war nicht leicht zu treffen, aber sie wurde mit Blick auf die langfristige Zukunft von Elite Dangerous gefällt."

Wie diese dort aussieht, dazu möchte sich Frontier "zu gegebener Zeit" äußern.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare