Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Entwickler kommender Stadia-Spiele reagieren schockiert auf das Aus des Streaming-Dienstes

Aus der Presse und in sozialen Medien erfuhren sie davon.

Nach der gestrigen Ankündigung, dass Google Stadia im Januar 2023 abgeschaltet wird, zeigen sich einige Entwickler von Spielen, die noch für Stadia in Arbeit sind, schockiert über diese Entwicklung.

Die Ankündigung von Google kam komplett überraschend und Entwickler sowie Entwicklerinnen hatten im Vorfeld anscheinend keine Kenntnis davon.

Reaktionen auf das Aus von Stadia

"OH MANN, ICH BIN SEHR FROH, DASS MEINE MONATELANGE ARBEIT WIEDER IN DEN PAPIERKORB WANDERT", schreibt Indie-Entwickler Simon Roth (Maia) auf Twitter. "ICH LIEBE DIE SPIELEENTWICKLUNG."

"Jedes Mal, wenn etwas Schlimmes bei Spielen passiert, erfahren die Betroffenen, deren Leben manchmal auf den Kopf gestellt wird, aus der Presse oder über Twitter davon. Keine E-Mails, Telefonanrufe, keine Vorwarnung, kein Hinweis auf der Webseite."

Mehr zum Thema:

"Ich weiß, dass sich alle darüber lustig machen, aber Stadia bot die besten Einnahmen für Entwickler von allen Streaming-Diensten", merkt Necrosofts Brandon Sheffield an. "Der Launch von Hyper Gunsport dort sollte unsere Entwicklungskosten wieder einspielen. Der Launch war für November geplant und wir befinden uns jetzt in einer viel schwierigeren Situation."

Auch Tom Vian, dessen Spiel Tangle Tower in dieser Woche erscheint, beklagt, dass man erst aus anderen Quellen davon erfuhr, statt von Google selbst. Ähnlich ergeht es Rebecca Heinaman: "Wir haben einen Titel, der am 1. November erscheint, und jetzt hören wir davon."

"Oh mein Gott, wir haben ein Spiel, das im November auf Stadia erscheint", schreibt No More Robots' Mike Rose. "Wer will wetten, dass Google sich weigern wird, uns das Geld zu zahlen, das sie uns dafür schulden?"

Von all dem betroffen ist auch das jüngst auf März 2023 verschobene Skull and Bones von Ubisoft, das ebenfalls für Google Stadia erscheinen sollte.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare