Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

God of War 4 setzt offenbar auf die nordische Mythologie

Kratos mit Bart.

God of War 4 wird offenbar auf die nordische Mythologie als Setting setzen, während Kratos einen Bart bekommt. Das deutet zumindest ein Leak mit einer Reihe von Assets an.

Erwähnt wurde das Ganze zuerst von Industrieinsider Shinobi602 auf Twitter, bevor NerdLeaks einige Artworks auf einer Webseite von jemandem fand, der Ende 2015 bei Sony Santa Monica arbeitete - besagte Webseite ist nun nicht mehr erreichbar.

Auch NerdLeaks und der zugehörige Twitter-Account sind aktuell offline, die Bilder sind allerdings noch im NeoGAF-Forum zu finden.

Den Bildern nach zu urteilen kann Kratos etwa eine Axt dazu verwenden, Weinreben zu zerlegen und dadurch Brücken oder Fußwege erschaffen. Zu den Schauplätzen zählen Alfheim und das „Land of the Fairies.

Dass Sony Santa Monica an einem neuen God of War arbeitet, ist kein Geheimnis. Im Dezember 2014 bestätigte Creative Director Cory Barlog, dass man mit der Entwicklung begonnen hat. Damals sagte er, dass es kein Prequel sei.

Erscheinen soll God of War 4 für die PlayStation 4, ebenso gibt es Gerüchte darüber, dass es die zusätzliche Leistung der PlayStation 4K nutzen soll, wann auch immer diese erscheint.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare