Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

id macht keine neuen Spiele für Bethesda

Sie haben so schon genug zu tun

Wie mittlerweile schon mehrfach gesagt wurde, will id Software ein drittes Entwicklerteam aufbauen. Neue Marken wird man aber erstmal nicht erschaffen.

"id hat ziemlich viele eigene Marken, mit denen sie sich beschäftigen können", erklärt Pete Hines im Gespräch mit GamesIndustry. "Es war ihr Wunsch, drei Teams aufzubauen und die Entwicklung ihrer Spiele intern zu handhaben. Da sie nun über zusätzliche Ressourcen verfügen, helfen wir ihnen also, diese drei Teams etwas schneller aufzubauen. Und sie arbeiten an Rage, Doom 4 und was auch immer sie machen wollen."

"Mit Quake, Doom, Wolfenstein und Rage haben sie aber schon mehr Spiele als Teams", so Hines. "Die Erschaffung neuer Marken oder die Arbeit mit Bethesda-Marken wird daher derzeit nicht mal in Betracht gezogen."

"Mit Spielen wie Oblivion und Fallout haben wir ein starkes Portfolio. Die Jungs bei den Bethesda Game Studios werden weiterhin daran arbeiten, aber es sind auch nicht die Art von Spielen, die id macht. Es gibt also genügend Raum für alle."

Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare