Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

MS disst Sony nach PlayStation Showcase, weil Metal Gear Solid 3 Remake und andere Titel auch für Xbox kommen

“Was für ein hübsches Grüppchen!”

Ich gebe zu, ich habe geschmunzelt. Nach dem PlayStation Showcase gestern Abend postete der Xbox-Twitter-Account eine Collage von einem Dutzend Spiele, die gestern prominent im PlayStation Showcase vertreten waren, aber auch für die Microsoft-Konsole erscheinen.

Darunter einige der Titel die für große Aufregung gesorgt haben. Das war auch die erste Bestätigung, die ich gesehen habe, dass das Metal Gear Solid 3 Remake – Delta, wie es jetzt heißt – nicht PS5 exklusiv ist.

Gleiches gilt für Dragon’s Dogma 2, Alan Wake 2 und Bungies Reboot von Marathon, die ebenfalls zu den Prestige-Titeln des Abends gehörten.

Auch Plucky Squire, das auf der Devolver Direct letztes Jahr schon Herzen stahl, Neva vom Gris-Schöpfer, Ghostrunner 2, EAs Immortals of Aveum, Talos Principle 2, Assassin’s Creed Mirage und Teardown und Cat Quest sind in der Grafik zu sehen.

Die Plattform-Agnostik dieser Titel ist angesichts ihrer Entwickler und Publisher sicher nicht die größte Überraschung. Aber es ist zumindest amüsant, wie Xbox sich die Aufmerksamkeit für das PlayStation Showcase zunutze macht, um für seine eigene Plattform zu werben. Gleichzeitig relativiert der Konzern damit die so oft beschwörte Exclusive-Übermacht des PlayStation-Herstellers, wenngleich ich das in einem Jahr, in dem man ein Redfall neben ein Spider-Man 2 stellen könnte, durchaus gewagt finde.

Welche Spiele vom Sony Showcase sind exklusiv für PlayStation?

So oder so: Gesichert exklusiv ist von den größeren Titeln damit eigentlich nur Spider-Man 2, während Final Fantasy 16 dies zumindest für eine gute Weile sein wird. Dann sind da noch Fairgame$ und Concord, die von Teams kommen, die Sony gehören und deshalb nur hier – und später vielleicht am PC – herauskommen werden. Auch Helldivers 2 könnte exklusiv bleiben, denn der erste Teil kam nur auf PlayStation Plattformen und später Steam heraus.

Der chinesische Entwickler von Phantom Blade Zero spricht von seinem Titel als “PS5-Spiel”, allerdings im PlayStation Blog (https://blog.playstation.com/2023/05/24/phantom-blade-zero-a-new-beginning-in-a-long-journey/), wo Square Enix zu Foamstars auch nur PS4 und PS5 erwähnt. Angesichts der Plattform, auf der diese Dinge geschrieben stehen, sind Versionen für andere Systeme ebenfalls nicht ausgeschlossen.

Könnt ihr über solche Scherze lachen, wie wichtig sind euch Exklusivtitel und seht ihr in Zeiten vermehrter Multiplattform-Entwicklungen noch Sinn in Veranstaltungen wie der gestrigen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

In diesem artikel

Alan Wake 2

PS5, Xbox Series X/S, PC

Dragon's Dogma 2

PS5, Xbox Series X/S, PC

See 1 more
Verwandte Themen
Über den Autor
Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit über 20 Jahren über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare