Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Outriders Worldslayer Test - Ob es sich lohnt, hängt von eurer Spielweise ab

Hirn aus, Action an.

Eurogamer.de - Empfehlenswert Badge
Für alle, die Outriders verschlungen haben, bietet Worldslayer massig neue Inhalte. Solo-Spieler überlegen aber lieber zweimal.

Hattet ihr vergangenes Jahr mit Outriders euren Spaß, werdet ihr den definitiv auch mit der Worldslayer-Erweiterung haben. Das ist wohl das kürzeste und zutreffendste Fazit dazu, das ich euch geben kann. Ein paar erste Eindrücke dazu hatte ich euch ja bereits geschildert und die haben sich nur noch weiter verfestigt. Worldslayer macht effektiv das, was von einer Erweiterung zu erwarten ist: Sie liefert neue Inhalte, die euch mehr Spielspaß bescheren und euch einige weitere Stunden beschäftigen. Wie viele das am Ende sind, hängt davon ab, wie ihr spielt.

Der Ablauf in der neuen Kampagne ändert sich dabei nicht großartig. Ihr reist durch verschiedene Bereiche der Spielwelt und ballert in regelmäßigen Abständen Feinde über den Haufen, die sich euch in den Weg stellen. Klingt unspektakulär, die Kämpfe sind aber weiterhin das Highlight von Outriders. Sie sind aufgrund der ständigen gegnerischen Überzahl fordernd, verlangen konstante Bewegungen von euch und einen guten Überblick über das Schlachtfeld. Eure Fähigkeiten wollen wohlüberlegt eingesetzt werden, damit euch die anrückenden Feinde nicht innerhalb kurzer Zeit erledigen. Es ist stressig und unterhaltsam zugleich und immer ein großes Vergnügen.

Das Gameplay von Worldslayer begeistert wie im Hauptspiel

Die Story... ja, nehmt sie nicht so ernst, ganz wie im Hauptspiel, und ihr könnt Spaß damit haben. Die Geschichte ist es wirklich nicht, die mich Outriders spielen lässt, es ist das unterhaltsame Gameplay, mit dem People Can Fly einfach den Nagel auf den Kopf getroffen hat. Es funktioniert und das prächtig. Mit Worldslayer kommen noch viele neue Möglichkeiten zur Individualisierung und Stärkung eures Charakters hinzu, egal ob über neue Fähigkeitenbäume oder neue Ausrüstung. Das ist fast schon ein eigenes Spiel für sich, so umfassend sind die Möglichkeiten hier. Und das ist toll, da es euch maximale Flexibilität gewährt.

Ein Wermutstropfen der Kampagne ist, dass es diesmal im Grunde keine großen Nebenaktivitäten gibt, ihr folgt primär dem Hauptpfad durch Worldslayer. Der ist aber sehr gut umgesetzt, überzeugt mit seinen neuen, schön gestalteten Umgebungen sowie den neuen Feinden und Bossen inklusive neuer Angriffsmuster, die People Can Fly einführt. Es ist ein mit um die sechs Stunden relativ kurzes, aber durchgehend unterhaltsames Vergnügen.

Wobei ihr euch eher die Frage stellen solltet, ob euch die kurze Kampagne die 40 Euro wert sind, die Worldslayer kostet. Das Meiste holt ihr aus der Erweiterung hinaus, wenn ihr euch schon langfristig mit Outriders befasst habt und das auch bei Worldslayer tun möchtet. Allein die neuen Fähigkeitenbäume bis zum Maximum auszureizen, wird eine ganze Weile dauern. Wie lange genau, lässt sich schwer abschätzen.

Neben der Kampagne stellt aber der Endgame-Inhalt Trial of Tarya Gratar, der auf mehrere Spielerinnen und Spieler ausgerichtet ist, das Herzstück von Worldslayer dar. Es ist eine wiederholbare und umfangreiche Aktivität mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen, die euch mit tonnenweise Gegnern konfrontiert und nicht minder viel Loot beschert. Anders gesagt: Die perfekte Art, um sich in Zukunft mit dem Spiel zu befassen und nach Beute zu grinden. Wovon ihr nichts habt, wenn ihr hauptsächlich solo unterwegs seid. Natürlich schmälert das den Wert von Worldslayer für Solo-Spieler, daher ist es wichtig, dass ihr euch dessen bewusst seid.

Outriders Worldslayer Test - Fazit

Letztlich würde ich daher nicht allen Outriders-Fans Worldslayer bedenkenlos ans Herz legen. Wer überwiegend solo agiert, für den sind 40 Euro für ein paar Stunden Kampagne vielleicht etwas zu viel des Guten. Hier lohnt es sich womöglich, auf einen späteren Sale zu warten. Allen anderen, die sich intensiv mit Outriders befasst haben und auch jeden Endgame-Inhalt mitnehmen und ausreizen, kann ich Worldslayer aber bedenkenlos empfehlen: Ihr bekommt genügend Neuerungen geboten, die euch langfristig beschäftigen. Wenn ihr bereit seid, die erforderliche Zeit zu investieren, ist Trial of Tarya Gratar im Zusammenspiel mit den neuen Fähigkeiten und Skills definitiv eine lohnenswerte Aktivität, um euren Charakter zu maximieren.

In unserer Test-Philosophie findest du mehr darüber, wie wir testen.

In diesem artikel

Outriders

PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC

Outriders Worldslayer

PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare