Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Gothic 3 für die 360 'im Bereich des Möglichen' - Kai Rosenkranz

Erste Infos zum zweiten Patch

Überraschungsbesuch bei Kai Rosenkranz. Der Gothic 3-Mitentwickler und Piranha Bytes-Hauskomponist gab heute, am Tag der Veröffentlichung, im Nürnberger Saturn-Markt eine dreistündige Autogramm-Session. Das konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen

Kollege Iscitürk hatte ja bereits Wetten darauf abgeschlossen: „Gothic 3 für die Xbox 360 wäre durchaus im Bereich des Möglichen“, antwortete Kai Rosenkranz zunächst verklausuliert, als wir ihn direkt auf eine Konsolen-Version ansprachen. Wenig später verriet er aber, dass man bereits „Leute von Microsoft im Haus hatte, die die technische Machbarkeit einer Umsetzung prüften.“ Eine PlayStation 3-Version sei aber unwahrscheinlich, da die Konsole technisch nicht so nah verwandt sei, wie der PC mit der Xbox 360. Das sind ja mal Neuigkeiten.

Zurück zu Gothic 3: Auf die Frage, was beim nächsten Patch im Vordergrund stehen werde, antwortete Kai wie aus der Pistole geschossen „KI“. Das Hauptaugenmerk würde auf der Wegfindung sowie dem Verhalten der Begleiter und Monster liegen. „Andere Bugs, wie das Verschwinden des Helden nach einem Ladevorgang, werden auch behoben, aber darum kümmern sich nicht die Leute, die an der KI arbeiten. Das sind zwei separate Teams.“, führte Kai weiter aus. Ein Veröffentlichungsdatum konnte er aber noch nicht nennen.

Komponist und Spieleentwickler Kai Rosenkranz stand im Nürnberger Saturn-Markt tapfer seinen Mann.

Die neue Kampfsteuerung sei hingegen final, keine weiteren Veränderungen in künftigen Patches geplant. Er habe auch gelesen, dass sich manche Käufer die gewohnte Gothic 2-Steuerung zurück wünschen. Die Steuerung sei aber genau so gedacht, wie sie jetzt im Spiel implementiert ist, versicherte uns der Entwickler: „Wir wollten nicht noch einmal das gleiche Kampfsystem.“

Die Gerüchte, dass bereits an einem Add-On gearbeitet würde, wurden ganz klar dementiert. „Wir haben zwar schon Ideen und auch einige lose Ende hier und da – aber in der Entwicklung ist es noch nicht.“ Es steht daher noch nicht fest, wohin die Reise führt, „Khorinis ist aber definitiv ausgereizt“. Gibt es ein Gothic 4? „Die Story von Gothic 3 würde das auf alle Fälle hergeben“, sagte Kai mit einem Grinsen. „Aber es ist wahrscheinlicher, dass ein weiteres Gothic zeitlich weiter Vorne angesiedelt ist, als die Geschichte weiterzuerzählen.“ Ein Prequel also.

Zum guten Schluß signierte Kai Rosenkranz noch zehn Gothic 3-Poster für unsere Leser. Hier ist der Deal: Schreibt einfach „Ich will“ - und natürlich alles andere, was Ihr noch loswerden möchtet – als Kommentar zu diesem Artikel. Die ersten zehn Kommentare gewinnen.

Kommentare