Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Super Mario Odyssey: Ein Modder hat das Spiel in Mario 64 nachgebaut

Inklusive der Switch-Features.

Wie hätte Super Mario Odyssey ausgehen, wäre es für das Nintendo 64 erschienen?

Der bekannte Community-Modder Kaz Emanuar zeigt es euch jetzt, denn er hat Odyssey in Super Mario 64 nachgebaut.

In seiner Version, die er am Wochenende veröffentlichte und die, so wie wir Nintendo kennen, wohl nicht lange online bleiben wird, könnt ihr mehr als 80 Monde in den nachgebauten Odyssey-Welten sammeln.

Super Mario Odyssey 64 enthält dabei völlig neue Assets und auch die Features des Switch-Spiels hat Emanuar adaptiert, zum Beispiel die Möglichkeit, mithilfe von Cappy die Kontrolle über Gegner zu übernehmen.

Zuvor hatte Emanuar bereits "Last Impact" für Mario 64 veröffentlicht, enthalten waren dort ebenso individuelle Assets, zwölf neue Power-ups und neue Bosskämpfe.

Nach dem Reverse-Engineering des Programmcodes von Super Mario 64 gibt es auch eine Reihe anderer Hacks und Mods, die neue Level und Mechaniken hinzufügen. Und in Zukunft dürften es nicht weniger werden.

Gerüchten zufolge soll unter anderem Super Mario 64 anlässlich des 35. Geburtstags von Super Mario Bros als Remaster für die Switch erscheinen.

Lest hier mehr zu Super Mario 64 und Super Mario Odyssey.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare