Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Umstrukturierungen bei 2K Czech

Was passiert mit Mafia 3?

Publisher 2K Games hat Umstrukturierungen bei Mafia-2-Entwickler 2K Czech bestätigt.

„Wir haben unser 2K-Czech-Team von den Büros in Prag verlegt und mit dem Team in Brünn [der Hauptniederlassung von 2K Czech] zusammengelegt, um unsere Ressourcen zu zentralisieren", heißt es in einem Statement gegenüber Eurogamer.

„Zusätzlich transferieren wir einige Entwicklungsressourcen von Prag und Brünn ins 2K-Hauptquartier in Novato, Kalifornien."

Die Umstrukturierungen führen auch dazu, dass einige Stellen wegfallen. Wie viele genau, ist nicht bekannt. Unseren Kollegen von Eurogamer Czech zufolge sollen zehn wichtige Mitarbeiter in die USA wechseln.

Aber was bedeutet das für Mafia 3, das sich laut Berichten vom August 2012 für Xbox One und PlayStation 4 in Arbeit befindet?

Dem damaligen Bericht zufolge sollte die Fortsetzung eigentlich als Launch-Titel für die neuen Konsolen erscheinen, wurde dann aber nach hinten verschoben, da 2K Czech nach der Entlassung von rund 40 Mitarbeitern erst wieder aufstocken musste.

Infos zum aktuellen Status liegen derzeit nicht vor.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare