Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Update für Red Dead Redemption

Behebt einige Probleme

Rockstar hat ein neues Update für Red Dead Redemption veröffentlicht, das eine Reihe von Problemen mit dem Hauptspiel und den DLCs aus der Welt schaffen soll.

Unter anderem hat man wieder die Multiplayer-Kompatibilität zu Spielern aus Japan hergestellt und dafür gesorgt, dass das Lasso beim schnellen Reiten nun korrekt reagiert.

Im "Liars & Cheats"-DLC bleibt ihr nun nicht mehr an bestimmten Stühlen hängen, wenn ihr euch setzt, und im Falle einer abgebrochenen Verbindung verweilt die Kamera nicht mehr im Würfelspiel, während der Spieler in den Free-Roam-Mode zurückversetzt wird oder einen anderen Modus wählt.

Bei der Disc-Version von Undead Nightmare hat man derweil die "Original Game mode"-Option aus dem Hauptmenü entfernt und ebenso die 75 Sekunden lange Verzögerung für das Auftauchen einer Fehlermeldung bei versuchter Installation auf voller Festplatte (PS3 only) angepasst.

Die kompletten Details zum Update findet ihr auf Rockstars Website.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare