Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Zelda: Breath of the Wild - Das Schwert des Helden - Master-Schwert finden, Weg durch Verlorene Wälder, Krog-Wald, Deku-Baum

Zelda: Breath of the Wild - Komplettlösung: Bahnt euch den Pfad durch die Wälder und findet das legendäre Schwert des Helden.

Diese Hauptaufgabe ist komplett optional, aber vor allem in Hinblick auf das große Finale sehr nützlich. Hinweise darauf erhaltet ihr immer wieder von Leuten, die vom "heiligen Bannschwert" oder ähnlichem reden. Es handelt sich um ein legendäres Relikt, das man aus anderen Zelda-Spielen bereits bestens kennt: das Master-Schwert. Man kann jederzeit den Weg hierher antreten, aber erst mit 13 vollen Herzcontainern kriegt man das Schwert.

Ihr findet es im Wald von Hyrule bzw. im Wald der Krogs im selben Gebiet. Öffnet eure Karte und scrollt nach Norden. Das mittige Gebiet mit dem Schloss darin ist das sogenannte Innere Hyrule. Genau nördlich davon beginnt ein anderes Gebiet, das ihr freischaltet, indem ihr den Turm der Wälder erklimmt. Dieser steht mehr oder weniger genau westlich vom Eldin-Turm (siehe Weltkarte mit allen Türmen).

Hier starten die Verlorenen Wälder.

Habt ihr den Turm geschafft, schwebt ihr von dort aus Richtung Nordosten und folgt dem auf der Karte verzeichneten Weg zu der Insel, die vorerst nur mit "Wald von Hyrule" gekennzeichnet ist. Leider ist es nicht möglich, direkt zu den Krogs zu schweben. Ihr müsst erst einen Weg durch die Verlorenen Wälder finden.


Verlorene Wälder: Weg finden

Grundsätzlich ist es so: Weicht ihr innerhalb der Wälder zu weit vom Weg ab, wird Link zurück an den Eingang gesetzt und muss es noch mal probieren. Zunächst ist das aber alles kein großes Problem.

Orientiert euch an den entzündeten Fackeln. Die erste seht ihr direkt hinter dem Eingang. Haltet euch dort rechts und folgt dem Weg nach Norden. Ihr passiert zwei weitere Fackeln und dahinter steht eine kleine Felswand. Biegt hier nach links ab und folgt den Feuerstellen in Richtung Westen.

Der Weg vom Startpunkt bis zum Dorf der Krogs.

Habt ihr die zweite Fackel im Westen erreicht, geht es nur ein paar Meter nach Süden zur nächsten. Dreht die Kamera ein wenig und ihr erkennt Richtung Westen zwei nebeneinander stehende Fackeln vor einem alten knochigen Baum. Dies ist eine Art Checkpoint; wenn ihr fortan also vom Weg abkommt, landet Link wieder hier. Im ausgehöhlten Baum ist übrigens eine Schatzkiste mit der Waldlanze darin.

Ab hier wird es kniffliger. Ohne weitere Fackeln müsst ihr jetzt einen Weg zum Krog-Wald finden und ein wenig nach Gefühl gehen. Wie gesagt: Link wird beim Scheitern zum Fackelpaar zurückgesetzt und ihr müsst nicht den kompletten Weg wiederholen.

Von den beiden Fackeln aus wendet ihr euch nach links und lauft nach Süden in Richtung Klippe. Vorher dreht ihr euch um 90 Grad nach rechts und folgt dem Waldverlauf an den Bäumen vorbei in Richtung Westen. Weiter vorn stoßt ihr auf eine Felswand (die auf der Karte an der Stelle ist, wo keine Bäume eingezeichnet sind).

Erklimmt sie nicht, sondern wendet euch davor nach Norden und lauft ein paar Meter. Dann wieder nach links drehen und zwischen den beiden Felswänden immer in Richtung Westen/Nordwesten. Dort entdeckt ihr endlich den Eingang in den Wald der Krogs.


Wald der Krogs

Die kleinen Krogs sind bekanntlich ängstliche Wesen. Sie nehmen sofort Reißaus, wenn ihr euch nähert. Weiter vorn auf dem Schwertsockel findet ihr das Master-Schwert. Stellt euch daneben und versucht es rauszuziehen.

Was für eine schöne Überraschung: Der Deku-Baum im Hintergrund erwacht aus seinem Schlaf und warnt euch davor, man könne hier seinen sofortigen Tod finden, wenn man versucht, das Schwert aus dem Stein zu bekommen. Hier startet der Auftrag streng genommen erst.

Gemeint ist Folgendes: Ihr braucht mindestens 13 volle Herzcontainer und diese müssen auch gefüllt sein. Andernfalls ist Link zu schwach, das Schwert zu ziehen und wird vom Deku-Baum im letzten Moment aufgehalten. Solltet ihr keine 13 Herzen in der Leiste haben, dann absolviert ein paar Schreine und kommt danach wieder.

Endlich.

Das Master-Schwert besitzt eine Angriffskraft von 30. Das ist nicht umwerfend, aber durchaus zu gebrauchen. Das Beste an dem Schwert: Es richtet Extraschaden an gegen Feinde, die von der Verheerung Ganon befallen sind, also alle, die ihr im Schloss treffen werdet. Benutzt ihr es zu oft, verliert es seine Macht, ist aber nach einer Abklingzeit wieder benutzbar. Ihr müsst es nicht reparieren lassen oder ähnliches. Das Hauptziel "Das Schwert des Helden" endet hier auch schon wieder.

Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare