Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Zelda Tears of the Kingdom: Müsst ihr Breath of the Wild gespielt haben?

Link to the past.

Müsst ihr The Legend of Zelda: Breath of the Wild gespielt haben, um The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom zu verstehen?

Nach aktuellen Angaben von Series Producer Eiji Aonuma ist das nicht erforderlich.

Macht euch keine Sorgen

Aonuma betont in einem offiziellen Interview, dass man sich spielerisch keine Sorgen machen müsse.

"Die neuen Gameplay-Ideen, die wir in diesen Titel gepackt haben, sind allesamt Dinge, die intuitiv gelöst werden können", sagt er. "Daher denke ich, dass Spieler, die zum ersten Mal spielen, sicher sein können, dass der Einstieg in dieses Spiel einfach ist."

Weitere Meldungen zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild:

Ähnliches sagt Director Hidemaro Fujibayashi mit Blick auf die Geschichte des Spiels: "Wir haben uns bemüht, sicherzustellen, dass es sich sowohl für Neulinge als auch für Spieler, die bereits Erfahrung mit dem vorherigen Spiel haben, angenehm anfühlt."

Allem Anschein nach könnt ihr euch etwa auch Charakterprofile im Spiel anschauen, um die Beziehungen der einzelnen Charaktere untereinander zu verstehen.

Nichtsdestotrotz hat Nintendo jüngst auch ein Recap-Video veröffentlicht, dass die Story von Breath of the Wild noch einmal kompakt zusammenfasst.

The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom erscheint am 12. Mai 2023 für Nintendo Switch.

Schon gelesen?